Schiefer-Systemdeckung mit integrierter Photovoltaik

Die Schiefer-Systemdeckung basiert auf Rechteckschiefern und bietet weitgehend die Optik einer klassischen Rechteck-Doppeldeckung: glatt und geradlinig. Flächenbündige Photovoltaik­elemente ergänzen die Dachdeckung. Die leichte Deckung wird auf Dachlatten verlegt und eignet sich für Neubauten wie Sanierungen. Mit einem Materialbedarf von nur 8  14 Steinen/m², einer Verlegung auf Konterlatten und dem halben Gewicht einer vergleichbaren keramischen Deckung, ähnelt diese sturmfeste Deckart mit ihren Eckdaten denen üblicher Dächer. Möglich wurde diese Gewichts- und Zeitersparnis durch wasserführende Verbindungselemente unter der seitlichen Stoßfuge.

 

Rathscheck Schiefer56727 Mayen-Katzenbergwww.rathscheck.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2016

Blaugraue Schieferdächer

Große Dachüberstände und Schieferdächer prägen das Wohnquartier in Herzogswalde im Erzgebirgsvorland. Die Dachdeckungen der 24°- geneigten Dächer weisen alle ähnliche Detaillierungen auf. Die...

mehr
Ausgabe 01/2012

Unsichtbar aufgehängt

Rechteck-Deckarten und variable Formate sorgen für eine Renaissance des Schiefers in der modernen Architektur. Der Wunsch vieler Architekten nach einem glatten stufenlosen Dach ist so alt wie der...

mehr
Ausgabe 06/2014

Schöner Schiefern

Neben den traditionellen Schieferformen etablieren sich mehr und mehr moderne und variabel zu verarbeitende Schiefersteine für zukunftsweisende Deckbilder. Hierzu zählt der Primero-Unigenial des...

mehr
Ausgabe 05/2019

Sturmsichere Metallplatten für die Dachdeckung

Braas Metallplatten zur Dachdeckung besitzen eine Mehrfachbeschichtung auf verzinktem Stahl. Mit der maßgenauen Fertigung und dem sicheren Befestigungssystem erreichen Braas Metallplatten extreme...

mehr
Ausgabe 04/2010

Kombinierbar

ALUCOBOND® photovoltaic ist ein neues, einzigartiges, integriertes Fassadensystem, das die seit 40 Jahren bewährten Aluminium-Verbundplatten mit funktionellen Photovoltaik-Modulen kombiniert und so...

mehr