Josef Lackner aktuell

Exkursion zu vier Bauten in Innsbruck und Umgebung, Oktober/November 2008

Anlässlich der Präsenz von Josef Lackner als Teil des österreichischen Beitrags „Before Architecture. Vor der Architektur.“, bietet aut. architektur und tirol die Möglichkeit, einige noch weitgehend im ursprünglichen Zustand erhaltene Bauwerke zu besuchen, die exemplarisch Lackners kompromisslose und konsequente architektonische Haltung vermitteln: Die Schule der Ursulinen in Innsbruck, die Pfarrkirchen St. Emmaus (Völs) und St. Pius (Neu-Arzl) sowie das Lichtlabor Bartenbach in Aldrans. Josef Lackner (1931 – 2001) gilt als einer der einflussreichsten Tiroler Architekten der Nachkriegszeit. Seine Projekte, die heute im internationalen Kontext mit wachsendem Interesse wahrgenommen werden, bestechen jenseits von Moden und Trends durch ihre konzeptionelle Stringenz und strukturelle Qualität.

Veranstaltung: Exkursionen Josef Lackner
Ort: Treffpunkt jeweils 11.00 Uhr vor dem Adambräu, Südbahnstraße, A-6020 Innsbruck
Zeit: Sa 25. Oktober 2008, 11 - 15 Uhr, Sa, 08. November 2008, 11 - 15 Uhr
VeranstalteR: aut. architektur und tirol
Weitere Informationen: Dauer ca. 4 Stunden, Kosten Euro 10,– (Euro 5,– für Mitglieder von aut)
Information und Anmeldung bis spätestens 10 Tage vorher
Anmeldung:
Telefon +43/0512/57 15 67
Email: office@aut.cc
Internet: www.aut.cc

Thematisch passende Artikel:

2013-10 Eduard-Wallnöfer-Platz, Innsbruck/AT

Erinnerungslandschaft mit Systembruch Eduard-Wallnöfer-Platz, Innsbruck?/AT

Entweder mit „Schneebrille“ oder mit „Blindenhund“, tönte in einer aktuellen Stunde des Tiroler Landtages im Mai 2011 ein Vertreter der Opposition, anders sei der Platz vor dem Landeshaus nach...

mehr
2017-02

Durchgefärbter Beton Turnhalle der Ursulinen-Realschule, Landshut

Die wachsende Schülerzahl der Ursulinen-Realschule und die technischen und funktionalen Mängel der bisher genutzten Einfachturnhalle in Hinblick auf zeitgemäßen Sportunterricht, machten einen...

mehr
2016-12

Arbeit im Bestand als ästhetisches Kalkül Prof. Johannes Kister zum Thema „Bauen im Bestand“

„Bauen im Bestand“, das klingt nach einer Spezialdisziplin der Architektur. Das ist vorbei, genau wie die Glasfuge. „Bauen im Bestand“ steht für eine architektonische Kultur, in der sich das...

mehr
2018-02 Faustkeile in Beton

Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen in Hall, Tirol/AT

Der Bauplatz am Stadtrand von Hall hätte nicht besser gelegen sein können. Imposant ragt die schneebedeckte Tiroler Bergkette hinter der idyllischen Stadtsilhouette auf. Trotzdem ahnt man beim...

mehr