„Potsdamer Platz 11“

Bereits 2016 hat das Berliner Architektenbüro Bollinger + Fehlig als Generalplaner mit dem Umbau des Bürogebäudes „Potsdamer Platz 11“ in Berlin-Mitte begonnen. Das Projekt wird mit unterschiedlichen Partnern im „Design and Build“-Verfahren umgesetzt. Die damit einhergehende Zusammenlegung von Planung und Ausführung soll die Projektdauer verkürzen, der Übergabetermin ist der Juni 2017.

Das 70 m hohe Gebäude wurde im Jahr 1998 nach Plänen des italienischen Architekten Renzo Piano unter dem Namen „Forum Tower“ errichtet und verfügt über eine Gesamtmietfläche von etwa 20 000 m² auf 17 Stockwerken.

Im Dezember 2015 hatte die kanadische Brookfield Property Partners, gemeinschaftlich mit einem asiatischen Vermögensverwalter, den Potsdamer Platz komplett erworben. Hierzu gehören 17 Gebäude mit gut 125 000 m² Bürofläche, 130 Geschäfte mit 45 800 m² Fläche, sowie zahlreiche Restaurants. Hinzu kommen 54 000 m² Fläche für Freizeit- und Unterhaltung sowie mehr als 300 Wohnungen.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-06

Grundschule Zepernick, Panketal

Am Standort der Grundschule in Zepernick wurde 2017 ein 3-zügiger Erweiterungsneubau mit insgesamt 15 Klassen- und neun Teilungsräumen errichtet. Der Neubau, geplant und realisiert von der Arge...

mehr
Ausgabe 2016-02

Glas in tragender Rolle „Brookfield Place“, New York/US

Bei den Anschlägen vom 11. September 2001 wurde der Gebäudekomplex des ehemaligen World Financial Centers schwer beschädigt. Besonders die unteren Stockwerke der Türme 2 und 3 sowie der...

mehr