Klinkerfassaden für Stadtvillen in Nürnberg

Im Nürnberger Stadtteil Thon, nordwestlich der Außenstadt, entstehen insgesamt zehn Stadtvillen. Entworfen haben sie die Architekten ATT im Auftrag der Schöller Familienstiftung. Zusammen mit den Architekten entschieden sie sich für den Klinker in der Farbe Elmo Fksg von GIMA. Seine bräunlich graue Farbigkeit entsteht durch eine spezielle Brenntechnik und den extremen Kohlebrand über dem Schmelzpunkt. Die Zugabe des natürlichen Mineralstoffs Salz beim Brand lässt auf dem Ziegel Glanzpunkte in Verschmelzung mit dem Kohlereduktionsaufbrand entstehen. Der Salzbrand ist einzigartig und sehr aufwändig herzustellen. Das spezielle Wasserstrich-Strangpressverfahren schafft eine widerstandsfähige Oberfläche.

Verbaut wurden vier verschiedene Formate des gelochten und ungelochten Klinkers in zweischaliger Bauweise, der neben hoher Funktionalität wie Witterungsschutz auch langfristige Wertbeständigkeit mitbringt.

GIMA-Girnghuber GmbH84163 Marklkofen
www.gima-ziegel.de

Thematisch passende Artikel:

Barkow Leibinger

Unverleimte Massivholzkonstruktion für eine Kindertagesstätte

Die Architekten Barkow Leibinger demonstrieren in Baden-Württemberg, wie reversibles Bauen im Holzbau funktioniert. Nordwestlich von Stuttgart in Ditzingen entstand die Betriebskindertagesstätte des...

mehr

Forum Killesberg

Gewinnerteam für „Zukunft Killesberg – Think k“ Stuttgart festgelegt

Das internationale Architektenteam „Neuer Werkbund Killesberg“ geht als Sieger aus dem europaweit ausgeschriebenen Investoren-Auswahlverfahren „Zukunft Killesberg – Think k“ Stuttgart hervor. Die...

mehr