Hörsaalgebäude der Universität Köln

Das zentrale Hörsaalgebäude der Universität Köln, das Mitte der 1960er-Jahre nach den Plänen von Architekt Rolf Gudbrod entstand, steht seit 2013 auf der Kölner Denkmalliste. Im Sommer 2017 wurden stereoraum Architekten aus Wörrstadt mit dem 3D-Aufmaß für die Bestandsanalyse beauftragt, graf+partner architekten aus Frankenthal unterstützten sie.
Die Architekten nutzten ein Lasersystem auf einem Fünfachskopf, der ein räumliches Bild in Form einer Punktwolke erfasste. Dieser war direkt mit einem Rechner verbunden, auf dem die ­Aufmaß-Software des Lasersystems sowie die BIM-Planungssoftware Archicad liefen, in der ein Add-On installiert war, mit dem sich das Lasermessgerät ansteuern ließ. Das Dach des Gebäudes wurde mithilfe einer Drohne fotografisch erfasst, in 3D-Daten umgewandelt und anschließend von stereoraum Architekten im Gebäudemodell ergänzt.
Oliver Sommer von stereoraum Architekten stellt die Wichtigkeit dieser exakten Bestandserfassung heraus: „Durch das Modellaufmaß erhält man eine verlässliche Grundlage für die weitere Planung und startet den BIM Prozess. Kein Haus ist ja so gebaut worden, wie geplant – und je älter, desto größer sind die Abweichungen durch Um- und Anbauten, die in den seltensten Fällen jemand nachführt.“
Dank der direkten Anbindung an Archicad ließ sich viel Zeit sparen. Die ausgemessenen Wände, Böden und Decken konnten sofort nach dem Einlesen als 3D-Bauteile im Gebäudemodell attribuiert werden. Die Visualisierung stammt aus dem Tool „BIMx“ von Graphisoft, mit dem sich schnell und leicht verständlich durch das Modell navigieren lässt

GRAPHISOFT Deutschland GmbH
www.graphisoft.de

www.stereoraum.de

Thematisch passende Artikel:

Test the Best

Kölner Design Preis wird zum ersten Mal verliehen

Zum ersten Mal werden am 6. November 2008 zwei neue Design-Preise in Köln verliehen: der mit 45.000 US-Dollar dotierte Kölner Design Preis für die besten Abschlussarbeiten von Kölner...

mehr

Campus Westend Ffm

Vorträge und Diskussion zum Masterplan am 5. Mai 2009, Köln

Der Wettbewerb für den Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main wurde unter Beteiligung von Professor Hans-Peter Achatzi, Lehrgebiet Projektentwicklung und...

mehr

HPP Architekten und theapro sanieren Bühnen Köln

Generalsanierung der Bühnen Köln am Offenbachplatz

Die Arbeitsgemeinschaft HPP Architekten/ theapro hat den Auftrag für die Generalsanierung der unter Denkmalschutz stehenden Bühnen Köln am Offenbachplatz erhalten. Die Vergabe wurde im Rahmen...

mehr
Ausgabe 2011-05

MesseCity Köln entschieden; wir fragten nach www.astoc.de, DBZ.de

Bereits im Februar 2011 hatte der Kölner Stadt­rat seine Vergabeentscheidung für das Grund­stück zwischen dem Bahnhof Messe-Deutz und dem Eingang Süd der Koelnmesse, auf dem die neue MesseCity...

mehr

Brückenschlag

AFR-Veranstaltungsreihe „Brücken – Grenze und Verbindung“ für 2009 geplant

Das neue Jahresprogramm für 2009 des Architektur Forum Rheinland steht unter dem Titel "Brücken - Grenze und Verbindung". Anlass für das Thema sind die 100. Geburtstage des Ingenieurs Fritz...

mehr