Haus der Musik, Innsbruck/AUT

Im Herbst 2018 wurde das Haus der Musik in Innsbruck, entworfen vom Architekten Erich Strolz, realisiert in Zusammenarbeit mit Dietrich Untertrifaller Architekten aus Bregenz, eröffnet. Das Konzert- und Theatergebäude vereint auf sechs Geschossen unterschiedliche Kulturinstitutionen, darunter die Kammerspiele mit Bühne und Zuschauerraum für 220 Personen, zwei Konzertsäle, das Landeskonservatorium, das Institut für Musikwissenschaft, den Innsbrucker Sitz des Mozarteums und das Tiroler Symphonieorchester. Darüber hinaus gibt es im oberen Geschoss zusätzliche Veranstaltungsräume, eine öffentliche Bibliothek und Terrassen. Der komplett mit Holz verkleidete große Konzertsaal öffnet sich im Bühnenbereich mit einem Fenster zur Stadt. Ziel der Architekten war es, an zentraler Stelle in unmittelbarer Nähe zum Tiroler Landestheater einen öffentlichen Ort schaffen, der über sein Programm hinaus auch zu den benachbarten historischen Kulturbauten neue Zugänge eröffnet. Die Fassade besteht aus Keramikprofilen, die sich in zwei Längen rhythmisch überlagern. Ihre freie Anordnung und der Glanz der verschiedenen opaken Profile spiegelt das Sonnenlicht als komplexes Linienmuster in hellbraun bis schwarz changierenden Farben. 

Zu den Übungsräumen und Konzertsälen führen 32 Doppeltüranlagen und fünf Flügeltüren. Neben lackierten Türblättern in RAL 9003 und 9005, sind auch Elemente mit geöltem Eichenfurnier verbaut, die sich optisch in die ebenfalls furnierte Oberfläche der Wandbekleidungen einfügen

Projektdaten

Architektur: Erich Strolz,

www.unverbluemt.cc, Dietrich Untertrifaller Architekten,

www.dietrich.untertrifaller.com

Fertigstellung: 2018

Produkt: 32 Doppeltüranlagen,

fünf Flügeltüren

Hersteller: Lindner Group,

www.Lindner-Group.com

x

Thematisch passende Artikel:

Dietrich | Untertrifaller – Rural Urbanism

Werksausstellung in Kärnten, 29.06.2012 – 03.08.2012

Die Architektur des Vorarlbergs ist in Fachkreisen längst ein Begriff. Geprägt von den vermeintlich widersprüchlichen Ansätzen der Tradition, der Nachhaltigkeit, der Anwendung neuer Technologien...

mehr
Ausgabe 2021-02

Stadtbibliothek, Dornbirn/AT

Ein gelungenes Beispiel für die baukulturell anspruchsvolle Architektur Vorarlbergs stellt die kürzlich fertiggestellte Stadtbibliothek von Christian Schmoelz und Dietrich Untertrifaller Architekten...

mehr
Ausgabe 2019-02

Baukunstarchiv NRW eröffnet

Am 4. November 2018 öffnet das Baukunstarchiv NRW im revitalisierten Gebäude am Ostwall für die Öffentlichkeit zum ersten Mail seine Pforten. Das neue Haus im alten soll ein überregional...

mehr

Architekten: Problemlöser und Visionäre

Wettbewerb „Wohnraum schaffen“ entschieden

Bezahlbarer Wohnungsraum ist knapp. Deswegen waren Problemlöser und Visionäre eingeladen am Wettbewerb der Architektenkammern Niedersachsen und Bremen sowie des Verbands der Wohnungs- und...

mehr

Rural Urbanism

Ausstellung Dietrich Untertrifaller Architekten, 23. Oktober bis 5. Dezember 2008, Stuttgart

In Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland Österreichs, ist das Klima für hochwertige Architektur günstig. Die beiden Architekten Helmut Dietrich und Much Untertrifaller gehören sicherlich zu den...

mehr