Grand Tower, Frankfurt a. M.

Direkt am Eingangsbereich zum Europaviertel entsteht in Frankfurt am Main ein neues Hochhauscluster an der Frankfurter Messe. Der 2020 fertiggestellte Grand Tower des Frankfurter Architekturbüros Magnus Kaminiarz & Cie. wurde für seine Architektur und die technische Ausstattung schon mit einer Vielzahl nationaler und internationaler Auszeichnungen bedacht, u. a. mit dem German Design Award. Mit seiner Höhe von ca. 180 m übertrifft der Turm alle bisher in Deutschland gebauten Wohnhochhäuser. Über dem Erdgeschoss mit Eingangslobby, die unter anderem auch von studio architects gestaltet wurde, und separaten Ladenlokalen erheben sich 47 Wohngeschosse mit insgesamt 418 Wohnungen und Apartments. Drei Technikgeschosse bilden die Spitze des Turms. Loggien mit weißen Einfassungen umhüllen den schlanken Turm. Die eigentliche Außenhülle ist mit bodentiefen Fenstern fast vollständig verglast. Der Entwurf aus dem Büro des 2019 verstorbenen Magnus Kaminiarz ordnet die Wohnungen auf einer rautenförmigen Grundfläche mit Nord-Süd-Ausrichtung an. Mit diesem Kunstgriff konnten Apartments mit ausschließlicher Nordorientierung verhindert werden. Der modulare Aufbau des Wohnturms ermöglicht eine Vielzahl an Grundrissvarianten von 41 bis 300 m² mit unterschiedlichen Blickachsen auf die Stadt.

Projektdaten

Architektur: Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur, Frankfurt a.M., www.kaminiarz-cie.de

Innenarchitektur: studio architects, Düsseldorf, www.studioarchitects.de

Fertigstellung: 2020

Hersteller: WAREMA Renkhoff SE, www.warema.de

Produkte: WAREMA Fenstermarkise mit easyZIP-Führung, Behang Soltis 86, WAREMA BAline LON

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-07

Raffstore für individuelle Gestaltung

Raffstore 80 S heißt die optimierte Außenjalousie von WAREMA. Es handelt sich dabei um die Verbesserung des bewährten Modells mit 80?mm randgebördelter Lamelle, das ein filigraneres Lamellendesign...

mehr
Ausgabe 2012-02

Tower 185 eröffnet www.chm.de

Frankfurt am Main ist seit Mitte Januar offiziell um einen Büroturm reicher, jedenfalls wurde das vierthöchste Bürohochhaus mit dem Namen „Tower 185“ an seinen Hauptmieter übergeben. Die 185...

mehr

Gesunde Architektur

1. Wohnmedizinisches Symposium am 12. November 2011, Detmold

Das Verlangen, dort gesund zu leben, wo wir uns am meisten aufhalten – nämlich in unseren Wohn- und Arbeitsräumen - wird immer deutlicher. Eine Voraussetzung dafür stellt eine gesunde Architektur...

mehr

Ampelphase 5 : stop\motion

Ausstellung des Vitra Showrooms vom 18. August bis 7. September 2011, Frankfurt

Unter dem diesjährigen Motto „stop\motion“ präsentiert die Ausstellungsreihe Ampelphase in ihrer 5. Runde wieder sechs renommierte Architekturbüros aus dem Rhein-Main-Gebiet ihre Installationen...

mehr

Mainhattan

Frankfurter Hochhaus-Fassadentage an der FH FFM am 17. und 18. Oktober 2008

Mainhattan - Wer kennt diesen Begriff für die Stadt Frankfurt und ihre Skyline nicht? Das Symposium "Frankfurter Hochhaus-Fassadentage" widmet sich der Entstehung der Frankfurter Skyline im...

mehr