Fassadenpreis an
Allmann Sattler Wappner

Der Deutsche Fassadenpreis 2020 wurde dem Hotel „Der Öschberghof“ in Donaueschingen verliehen (DBZ Sonderheft HOTEL 2020). Mit dem Gebäude und seiner Fassade wurde auch das verantwortliche Architekturbüro ausgezeichnet, Allmann Sattler Wappner Architekten aus München. Die Fassade ihres Entwurfs für das Fünf Sterne-Ressort sei identitätstiftend, sie lasse die transluzent wirkenden Bauten mit der Landschaft verschmelzen und integriere das gesamte Objekt sensibel in den Landschaftsraum. Die Bekleidung der Bestandsgebäude mit dunklem Holz analog zum gleichfarbigen Stahl der Neubauten sorgt trotz unterschiedlicher Materialität für ein homogenes Erscheinungsbild. Das Konzept der Architekten basiert auf der Wertschätzung regionaler, traditioneller Architektur sowie einem behutsamen Umgang damit. Bemerkenswert war aus Sicht der Jury „die ökologische und ökonomische Ausführung der hinterlüfteten Fassade. Drei unterschiedliche Faltrhythmen wurden verschnittfrei aus einem 800 mm breiten Coil geformt. Das Material ist langlebig und recyclebar, die Beschichtung gewährleistet den Korrosionsschutz und vermeidet Ionen-Auswaschungen.“ Fünf Projekte erhielten Anerkennungen: das „Hotel Bauhofstraße in Ludwigsburg“ von VON M GmbH, Stuttgart; die „Pavillons für die Universität der Künste – Übungsräume für MusikstudentInnen“ der UDK, Berlin, von TRU Architekten Part mbB, Berlin; das „Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing“ von Meck Architekten, München; das „Feuerwehrzentrum“, Köln-Deutz“von KNOCHE ARCHITEKTEN BDA, Leipzig, sowie als Sonderpreis das „Recyclinghaus – Experimenteller Wohnbau“ in Hannover, von Cityförster, Hannover.

www.fvhf.de, www.allmannsattlerwappner.de

Thematisch passende Artikel:

Architekturforum Thüringen

34. Vortragsreihe an der Fakultät Architektur der FH Erfurt vom 6. Oktober 2009 bis 12. Januar 2010

Die Fakultät Architektur der Fachhochschule lädt in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer Thüringen und dem BDA Landesverband Thüringen im Wintersemester 2009/10 zum 34. Architekturforum...

mehr
Allmann Sattler Wappner

Erweiterungsbau des Gymnasiums Markt Indersdorf

Kreislaufgerecht konstruiert

Für den neuen Ganztagsbetrieb ergab sich ein zusätzlicher Raumbedarf des Gymnasiums nahe Münchens. Das dafür benötigte Raumkonzept wurde von den Architekten Allmann Sattler Wappner selbst...

mehr
Ausgabe 2017-11

Carmen Würth Forum

Gerade hatten wir über den Akademie-Neubau im Westen der Firmenzentrale des Unternehmens Adolf Würth berichtet (Architekten: Allmann Sattler Wappner Architekten, München, DBZ 07|2017), jetzt kann...

mehr

Deutscher Fassadenpreis 2013 …

für vorgehängte hinterlüftete Fassaden ausgelobt

Heute entfallen etwa 40% des Gesamtenergiebedarfs in der EU auf die Nutzung von Gebäuden. Um mit knapper werdenden Ressourcen nachhaltig und ökologisch zu wirtschaften, sind innovative Lösungen...

mehr
Ausgabe 2020-Hotel Luxus im modernen Schwarzwaldgehöft

Der Öschberghof, Donaueschingen

Vor mehr als 30 Jahren beginnt die Geschichte des Hotels „Der Öschberghof“ als Land- und Golfclub. Mit dem großen Umbau zwischen 2016 und 2019, in dessen Zuge das Hotel noch einmal deutlich...

mehr