Gesetz und Freiheit

Ausstellung zum Architekten Friedrich Wilhelm Kraemer vom 23. Oktober bis zum 24. Dezember 2008 in Düsseldorf

Das Lebenswerk des Architekten Friedrich Wilhelm Kraemer (1907–1990) ist anlässlich seines 100. Geburtstages im vergangenen Jahr in einer Ausstellung aufgearbeitet worden. Der Architekt, dem die „Braunschweiger Schule“ zu verdanken ist, hat auch in Nordrhein-Westfalen, insbesondere in Düsseldorf, seine Spuren hinterlassen (u. a. Neu- und Umbau Dresdner Bank und Deutsche Bank).
Die Ausstellung wird gemeinsam von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen und dem M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW präsentiert.

Entwickelt hat die Gesamtschau ein Ausstellungsteam um Prof. Dr. Karin Wilhelm des Fachbereichs 5 (Geschichte + Theorie der Architektur und Stadt - gtas) der Universität Braunschweig – nach persönlichen Gesprächen mit Weggefährten Kraemers, der Durchsicht zahlloser Bauakten und Bauplänen sowie der Sichtung seiner wenigen persönlichen Zeichnungen und Fotos. Gezeigt werden Originalpläne von Projekten und Wettbewerben, Skizzen, Aufsätze in Auszügen und Briefe.

Weitere Informationen unter dem untenstehenden Link.

Veranstaltung: „Gesetz und Freiheit“: Ausstellung zum Architekten Friedrich Wilhelm Kraemer in Düsseldorf
Ort: Haus der Architekten, Zollhof 1
40221 Düsseldorf
Zeit: 23. Oktober bis 4. Dezember 2008; Öffnungszeiten: Mo bis Fr von 9 - 18 Uhr
Weitere Informationen: Begleitend zur Ausstellung ist ein Vortrags- und Exkursionsprogramm geplant. Der Ausstellungskatalog "Gesetz und Freiheit. Der Architekt Friedrich Wilhelm Kraemer (1907 - 1990)" ist im Jovis Verlag, Berlin, erschienen. Herausgeber: Karin Wilhelm, Olaf Gisbertz, Detlef Jessen-Klingenberg, Anne Schmedding. 208 Seiten mit ca. 220 s/w Abbildungen, Hardcover, Euro 39.80 ISBN 978-3-939633-20-4.
Internet: www.mai.nrw.de

Thematisch passende Artikel:

Ernst Sieverts

KSP Mitbegründer Dr. Ernst Sieverts ist am 25. Juni 2018 93-jährig verstorben

Unter der Leitung Ernst Sieverts entstanden in Deutschland ab den 1960er-Jahren wegweisende Bauwerke wie die Jahrhunderthalle Hoechst (1963) in Frankfurt a. M., die Hauptverwaltung der DKV (1971) in...

mehr

Neue Institution: Baukultur Nordrhein-Westfalen

Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW und StadtBauKultur NRW werden zu Baukultur Nordrhein-Westfalen

Baukultur Nordrhein-Westfalen ist entstanden aus dem Zusammenschluss der Vereine StadtBauKultur NRW und Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI). Der neue Verein wird gefördert durch das...

mehr

Auszeichnung vorbildlicher Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen

Große Architektur für die Kleinen: Verleihung des Kitapreises an elf Kindertageseinrichtungen in NRW

Zu dem Auszeichnungsverfahren waren 46 neue und erweiterte Gebäude eingereicht worden. „Die Bauaufgabe einer Kindertageseinrichtung ist von großer Bedeutung, formt sie doch die Lebenswelt unserer...

mehr

Kontrovers diskutiert

Tagung zum Thema Nachkriegsmoderne am 15./16. Juli 2010, Braunschweig

Im September 2009 hat sich an der Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften, Fachrichtung Architektur, der TU Braunschweig eine Initiative gebildet, um im laufenden Prozess der...

mehr
2009-10

Prachtbibliothek für jedermann Das Jacob-und-Wilhelm-Grimm- Zentrum, Berlin

Ob nun Zentrale Bibliothek der Humboldt-Universität oder Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum – beides steht in großen Lettern auf der klar gerasterten Steinfassade –, der Neubau in Berlin-Mitte,...

mehr