Die nächste Runde

Bewerbungsverfahren für den Architektenwettbewerb "Wiederaufbau Schloss Herrenhausen"

Die Vorbereitungen zum Wiederaufbau des Schlosses Herrenhausen treten in eine weitere Phase ein: Nach der Unterzeichnung des Erbbaurechts- und Mietvertrags mit der Landeshauptstadt Hannover und dem Beginn der Erstellung des Aufmaßes vom Laves-Schloss erfolgte nun der Startschuss für das Bewerbungsverfahren für Architekten. Es ist dem eigentlichen Realisierungswettbewerb vorangestellt, der sich Ende des Jahres anschließen wird.

Die Immobilien-Verwaltungs- und Anlagegesellschaft Dr. A. Steiger KG (IVA KG) - bauausführende Tochtergesellschaft der VolkswagenStiftung - ruft interessierte Architekten zur Teilnahme auf. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 10. November 2009. Aus den eingehenden Bewerbungen werden dann jene Teilnehmer ausgewählt, die sich in den eigentlichen Realisierungswettbewerb einbringen dürfen.

Gemeinsam mit der VolkswagenStiftung und der Landeshauptstadt Hannover verfolgt die IVA KG das Ziel, das Schloss Herrenhausen wieder aufzubauen und einer modernen, zeitgemäßen Nutzung als wissenschaftliches Tagungszentrum und als Museum zuzuführen. Basis für diese Arbeit sind die sich aus der bauhistorischen Recherche ergebenden Planunterlagen. Angestrebt ist, auf Basis der Ergebnisse des Bewerbungsverfahrens den für den anschließenden Realisierungswettbewerb ausgewählten Teilnehmern die Auslobungsunterlagen Mitte Dezember 2009 vorzulegen. Die Architekten haben dann im ersten Quartal des kommenden Jahres Zeit, ihre Entwürfe auszuarbeiten. Die entscheidende Jurysitzung soll voraussichtlich Ende März/Anfang April 2010 stattfinden.

Interessierte Architekten können die Bewerbungsunterlagen auf der Internet-Plattform des Büros D&K drost consult GmbH herunterladen. An das Büro D&K drost consult GmbH sind auch die Anfragen und Bewerbungen der Architekten zu richten.

Internet: www.drost-consult.de

Thematisch passende Artikel:

Kurze Wege

Auf dem 10. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung in Hannover ging der Bauherrenpreis 2016 an die Landeshauptstadt Hannover

Hannover: Die Architektenkammer Niedersachsen verlieh am 14. September 2016 auf dem 10. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung in Hannover den Bauherrenpreis 2016 an die Landeshauptstadt Hannover....

mehr

Wettbewerb: Neubau Entwicklungs- und Innovationszentrum OWA

Bis zum 21. September 2016 bewerben

Die Firma OWA Odenwald Faserplattenwerk GmbH lädt Architekten zu einem Wettbewerb. Auf dem Firmengelände in Amorbach befinden sich die Produktionshallen und der 1999 erstellte Büroturm. In...

mehr

Wiederaufbau und Weiterbau eines verlorenen Baudenkmals

BDAforum mit Prof. Franco Stella am 11. November 2010, Hannover

„In seiner Architektur war er immer anticamente modern und modernamente antik.“ – Pietro Aretino in Bezug auf Giulio Romano - Mit diesen Worten umschreibt Franco Stella seine Aufgabe, das nicht...

mehr

Wiederaufbau: Aber immer!

In Hannover gibt es jetzt wieder ein Schloss, ein neues allerdings

Wiederaufbau?! Aber ja! Unbedingt. Lücken schließen, Geschichte erhalten, Zusammenhänge wiederherstellen, Wunden heilen … Was wir damit machen? Ein Museum, das ist unverfänglich, weil...

mehr

Konzertsaal am Kieler Schloss

gmp und bbp erhalten Zuschlag für Sanierung

Am Ort des heutigen Gebäudes stand bis zu seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg das alte Kieler Schloss als eines der bedeutenden Bauwerke der Renaissance in Schleswig-Holstein, von dem nur der...

mehr