Corbusier Le Grand

Kompendium zu Leben und Werk des großen Architekten erscheint am 28. November 2008

Le Corbusier ist der wohl bekannteste und umstrittenste Architekt des 20. Jahrhunderts. Die von ihm formulierten „Fünf Punkte einer Neuen Architektur“, umgesetzt in Le Corbusier’s Beitrag zur Weißenhof-Siedlung in Stuttgart, fassen die Grundelemente seiner Architektur zusammen und machten den Dachgarten populär. Seine revolutionären Städtebauideen stehen mit der Charta von Athen für die Entflechtung städtischer Funktionsbereiche und Zukunftsvisionen von einer lebenswerteren Wohn- und Arbeitwelt und finden bis heute weltweit Anhänger und Kritiker. Die von ihm „Modulor“ genannte Proportionslehre stellt den wichtigsten modernen Versuch dar, der Architektur eine am Maß des Menschen orientierte Ordnung zu geben.  
Ab morgen ist das mächtige Kompendium als einzigartige visuelle Biografie zu Leben und Werk des großen Architekten in den Buchhandlungen erhältlich. In chronologischer Reihenfolge präsentieren die Herausgeber bisher unveröffentlichte Dokumente, Fotos, Zeichnungen und Aufnahmen seiner Bauten. In unzähligen Briefen, Gemälden und Skizzen entwirft das Buch ein intimes Porträt des Privatmannes Le Corbusier und gibt in zehn Kapiteln einen faszinierenden Einblick in das Leben eines Architekten, der Geschichte geschrieben hat.
 
Ein Begleitband enthält die Übersetzungen der Originaldokumente und ist damit eine wertvolle Ergänzung. Das Werk wurde von den Lektoren des Phaidon Verlages konzipiert und realisiert. Die Einleitung stammt von dem französischen Architekten, Autoren und Kunsthistoriker Jean-Louis Cohen.

In der Januar-Ausgabe der DBZ erfolgt eine ausführliche Besprechung.

Bibliografie:
Le Corbusier Le Grand
Hrsg. von Phaidon Lektoren mit einem einführenden Essay von Jean-Louis Cohen und Kapiteleinführungen von Tim Benton
624 Seiten, über 2000 Abb., Zeichn., Dokumente, Geb. im Schuber 42 x 32 cm, Phaidon Verlag, 2008
150 Euro

Thematisch passende Artikel:

TV Tipp

Corbusier in Berlin

Hinter den Kulissen: Das Berliner Corbusierhaus: Das Marseiller Hochhaus "Cité radieuse" gilt als Meisterwerk des Architekten Le Corbusier. Darüber wird oft vergessen, dass Le Corbusier insgesamt...

mehr
2019-09

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur 2019

Die nominierten Gebäude für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Architektur stehen alle für gute nachhaltige und klimagerechte Architektur in Deutschland. 1| AIZ | Akademie der Deutschen...

mehr

Form Follows Concept

StoForum Architektur, 26. November 2015 in Hamburg

Bei der Planung von Gebäuden spielen digitale Prozessketten, individuelle Lösungswege und freie geometrische Ausformungen eine immer größer werdende Rolle. Wie diese Entwicklung die Arbeit und...

mehr

Mein Architekt und ich

Werkbericht im Forum Baukultur am 2. Juli 2009, Mainz

Diesmal gibt es einen Werkbericht „der anderen Art“ im Forum Baukultur. Ein privater Bauherr berichtet zusammen mit seinem Architekt von seinem ganz persönlichen Abenteuer Hausbau. Das Wohnhaus in...

mehr

Ehre verpflichtet

Le Corbusiers Werk in UNESCO-Welterbe aufgenommen

Das UNESCO-Welterbekomitee hat eine Serie von 17 Bauten und Ensembles des schweizerisch-französischen Architekten Le Corbusier (Charles-Édouard Jeanneret-Gris, 1887–1965) in die Welterbeliste...

mehr