BIG in Amsterdam

BIG in Amsterdam

Eine Ikone für IJburg

IJburg bekommt ein Wahrzeichen von BIG. IJburg ist ein Stadtteil, dessen erste Pläne 1965 von dem Architekturbüro Van den Broek en Bakema entworfen wurden. Jedoch erst Ende der 1990er-Jahren wurde der Plan im Zuge des VINEX-Programms umgesetzt.

Nun wird der künstlich angelegte Stadtteil IJburg hip. BIG werden gemeinsam mit Barcode Architects ein Gebäude mit Mischnutzung als weithin sichtbares Zeichen in IJburg bauen. Auf 46.000 m² werden 380 Null-Energie-Wohnungen entstehen, auf 4.000 m² Läden und Gemeinschaftsflächen, außerdem sollen 30 Hausboote um das Gebäude für weiteren Wohnraum sorgen.

Sluishuis, wie die Architekten ihr Gebäude nennen, vermittelt zwischen den breiten Straßen und der kleineren Bebauung auf IJburg. BIG und Barcode nehmen eine klassische Blockrandbebauung, die sie zum Land hin terrassieren, um jeder Wohnung einen Freiraum bieten zu können. Entlang des Wasser jedoch an einer Ecke hochziehen, so dass Wasser vom IJmeer in den Innenhof fließen kann und Licht einfällt.

Öffentliche Ladenflächen verbinden im Erdgeschoss das Gebäude mit der Umgebung. Eine Segelschule und schwimmende Gärten sollen dort öffentliches Leben fördern. Auf dem Gebäude soll eine Dachterrasse entstehen, die jedem zugänglich sein wird. Über eine Treppe entlang der Terrassen können Besucher das Gebäude erklimmen und oben angekommen, über Amsterdam schauen. „Nachdem ich Ende des 20. Jahrhunderts als Architekt in Holland gearbeitet habe, fühlt es sich wie eine Heimkehr an, jetzt zur Architektur der Stadt beizutragen, die ich so lange geliebt und bewundert habe“, sagt Bjarke Ingels von BIG zum Wettbewerbsgewinn.     

Weitere Informationen: www.big.dk, www.barcodearchitects.com

Thematisch passende Artikel:

2020-04

Glas-Faltwand für lichtdurchflutete Räume

In Ijburg, einem Stadtteil von Amsterdam, steht ein viergeschossiges Wohngebäude, entworfen von  BNLA-Architekten. Sie haben nahe des Kanals Buiten-IJ ein Gebäude entwickelt, das die Anforderungen...

mehr
2009-02

Tief schwarz Einfamilienhaus in Amsterdam-IJburg/NL

Im Osten von Amsterdam entsteht gegenwärtig das neue Quartier IJburg. Bis 2015 sollen hier auf sieben künstlichen Inseln im IJsselmeer insgesamt 18?000 innenstadtnahe Wohnungen für rund 45?000...

mehr
2020-09

Wohn- und Geschäftsgebäude Cruquius, Amsterdam/NL

Vom einstigen Schlachthofviertel zum hippen Erholungsgebiet: Die Cruquius Insel im Osthafengebiet in Amsterdam wandelt sich seit 2011 vom Industrieareal zum Wohn- und Arbeitsquartier, wobei der...

mehr
2020-02

Klinkerfassaden für Stadtvillen in Nürnberg

Im Nürnberger Stadtteil Thon, nordwestlich der Außenstadt, entstehen insgesamt zehn Stadtvillen. Entworfen haben sie die Architekten ATT im Auftrag der Schöller Familienstiftung. Zusammen mit den...

mehr
2020-Hotel

TwentySeven Hotel, Amsterdam/NL

Im Herzen Amsterdams, direkt am zentralen Hauptplatz Dam, befindet sich ein ganz besonderes Objekt: das Suite Boutique Hotel TwentySeven. Eric Toren, zweimaliger Preisträger der Auszeichnung...

mehr