Zwischen Pracht und Minimalismus

Minimalismus ist der Kern des Konzepts des Palazzo Daniele, einem 9-Suiten Hotel, untergebracht in einem 150 Jahre alten ehemaligen Palazzo. Das Hotel wurde im April 2019 eröffnet und befindet sich abseits der Touristenpfade im Dorf Gagliano del Capo in Apuliens Region Salento. Freiliegende Mauern zeigen die Zeichen der Zeit, während die fast klösterlichen Betten sich zurückhaltend geben und der Grandezza der ursprünglichen Deckenfresken und des Mosaikbodens genügend Raum geben. Ursprünglich wurde der Palazzo im Jahr 1861 vom Architekten Domenico Malinconico im neo­klassizistischen Stil mit einer Reihe von Innenhöfen und einer üppigen mediterranen Landschaftsgestaltung gebaut. Ludovica und Roberto Palomba vom Mailänder Designstudio Palomba Serafini Associati gelang eine harmonische Neugestaltung zwischen Minimalismus und der Pracht des 19. Jahrhunderts. Inspiriert von der Idee der Abwesenheit, reduzierten die sie die Innenräume und bewahrten die architektonische Struktur durch die Restaurierung von reich verzierten Fresken und Originalfußböden und schufen eine außergewöhnliche Kulisse für die Kunstsammlung des Palazzos.

Auch das Gebäude selbst wurde umgestaltet. Die großen Wohnbereiche an der Vorderseite dienen heute als Ausstellungsräume, während die Suiten im hinteren Teil des Palazzo einen Ausblick auf die grünen Innenhöfe, den Pool oder die zentrale Piazza von Gagliano del Capo bieten. Gewölbte Decken unterstreichen die klösterliche Anmutung der spärlich eingerichteten Räume, verstärken die Wirkung von punktuell eingesetzten Designelementen und lassen die Grenzen zwischen Kunst und Funktion verschwimmen. Die 25 m² großen Junior Suiten und die 45 m² große Royal Junior Suite verfügen über Kingsize-Betten und offene Garderobenschränke aus schwarzem Stahl, ein charakteristisches Merkmal in allen Suiten und von den Palombas speziell angefertigt. Das Herzstück des Hotels aber ist das 200 m² große Suite Apartment, das einen ganzen Flügel des Palazzo mit separatem Zugang, eigener Küche, einem Wohnzimmer, drei Schlaf- und Badezimmern und einem Esszimmer einnimmt. Eine Suite im Palazzo Daniele gibt es ab ca. 670 €/Nacht.

www.palazzodaniele.com

Thematisch passende Artikel:

Nach TXL und BER, nun also: On old Foundations

Vormerken: Ausstellungseröffnung von gmp in Venedig, 19. September 2014

Während der Biennale, die seit einem Monat geöffnet ist, können Besucher zeitgleich zur Ausstellung auf den Hauptgeländen Giardini und Arsenale, ebenfalls in unterschiedlichen Palazzi verstreut...

mehr
Ausgabe 2019-12

Studenten planen für Studenten

Das neue Studierendenhaus der Universität ­Kassel wurde am 1. November 2019 eröffnet. Es befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäudekomplex der ehemaligen Textilfabrik Gottschalk. Der...

mehr
Ausgabe 2019-Hotel

Wiener Wohnzimmeratmosphäre

Nach einem Entwurf des italienischen Architekten Renzo Piano entstand unweit des Schloss Belvedere ein markanter Gebäudekomplex. Ursprünglich als Wohnprojekt angedacht, beherbergt er heute das erste...

mehr
Ausgabe 2012-12

Auf „höchstem“ Niveau Berggasthof Hotel Höchsten, Höchsten

Auf dem württembergischen Berg Höchsten steht seit Jahrzehnten ein Naturerlebnishotel. Nach Plänen des Architekturbüros Fetscher, Illmensee, wurde es erweitert und umgestaltet. Die neuen...

mehr
Advertorial / Anzeige

Referenz Kimpton DeWitt

„Zuhause ist kein Ort sondern ein Gefühl“ - und genau dieses Gefühl vermittelt die Kimpton Hotel & Restaurant Group Inc. seit über 30 Jahren in jedem Ihrer 65 Hotels. Die sogenannten Boutique...

mehr