Zweimal achtzig
Frank O. Gehry und Walther Betz
wurden 80

Eigentlich verbindet die beiden Architekten nicht so viel, ganz im Gegenteil ist ihre Auffassung von Architektur deutlich ihrem Herkommen und der Region geschuldet, aus welcher sie stammen. So ist der am 28. Februar 1929 geborene Mann aus dem sonnenverwöhnten wie zugleich hochkulturfernen Santa Monica eher als Lebemann des Bauens anzusprechen, der mit Abenteuerlust und den Erfahrungen im Umgang mit den Elementen im Rücken skulptural ge- wie deformierte Baukörper für den internationalen Markt entwickelte und realisierte.

Dagegen erscheint der am 3. März 1929 in Würzburg geborene Betz eher als ein kalkulierender Ingenieur, dessen Architekturen eher den Geschmack des tagtäglich gegessenen Schwarzbrotes haben, allerdings eines mit – paradoxer Weise – feinsten Zutaten. Und, auch das steht im Gegensatz zu seinem bekannteren Kollegen, wird die Arbeit von Walther Betz immer wieder und ausdrücklich „jenseits aller Moden“ beschrieben.

Während Frank Gehry mit Blick auf die weite Zukunft noch gerne ein Krankenhaus, eine Kirche oder eine Synagoge bauen möchte, andererseits auch in Sorge ist, er könne die Realisierung zahlreicher Wettbewerbsgewinne nicht mehr erleben, hat sich Walther Betz in seinem Büro Betz Architekten (seit 1957 mit Bea Betz, geborene Fütterer) bereits aus der ersten Reihe zurückgezogen.

Beide großen Architekten, die auf so unterschiedliche Weise die gebaute Landschaft dieser Welt veränderten, sei von hier aus eine herzliche Gratulation übermittelt! Be. K.

x

Thematisch passende Artikel:

Frank O. Gehry seit 1997

Ausstellung im Vitra Museum vom 2. Oktober 2010 bis 13. März 2011

Im ersten von Frank O. Gehry in Europa verwirklichten Gebäude zeigt das Vitra Design Museum von 1989 eine Auswahl von Gehrys wichtigsten Projekten der letzten 13 Jahre. Diese werden mit...

mehr

HVB Tower von HENN saniert

Sanierung erhält LEED-Zertifizierung in Platin

Der von Walther und Bea Betz entworfene HVB Tower wurde 1981 fertiggestellt. Nachdem es schon 20 Jahre Überlegungen gegeben hatte, die zwölf in der Stadt München verteilten Standorte der Hypo-Bank...

mehr
Ausgabe 2016-05

Kolumbarium in St. Kamillus, Mönchengladbach-Dahl www.bdmp-architekten.de, st-kamillus-kolumbarium.de

Die Kirche St. Kamillus wurde in den Jahren 1929 bis 1931 vom Orden der Kamillianer nach den Plänen von Dominikus Böhm als Krankenhauskirche errichtet. Bis zu ihrer Profanierung im Sommer 2014...

mehr
Ausgabe 2019-02

Menschen

Die 17. Ausgabe der Architekturbiennale in Venedig wird von dem libanesischen Architekten Hashim Sarkis kuratiert. „Die Welt stellt neue Herausforderungen an die Architektur“, sagte Sarkis Mitte...

mehr
Ausgabe 2020-03

Menschen: Tatjana Bilbao und Frank Lloyd Wrights

Noch bis zum 5.4.2020 ist ihrer Arbeit eine große Ausstellung im Louisiana Museum of Modern Art in Dänemark gewidmet: Tatjana Bilbao. Die 1978 in Mexiko-Stadt geborene Architektin ist dort die...

mehr