Wide White Space
Nadine Schmidt

Betreuung: Prof. Johann Stockhammer/Des. C. Schramm

Die Kollektion der Diplomarbeit von Nadine Schmidt wurde inspiriert durch die Architektur Frank O. Gehrys. Das Hauptaugenmerk wurde dabei auf das Vitra Museum in Weil am Rhein und das Guggenheim Museum in Bilbao gelegt. Die Formensprache, die diese Architektur aufweist, hat sie persönlich sehr stark interessiert und neugierig gemacht. Ausschlaggebend war der Besuch im Vitra Museum in Weil am Rhein. Der erste Eindruck, den dieses Museum hinterlassen hat, wurde in den Entwürfen übersetzt.

Der Ausgangspunkt der Kollektion war das zukunftsweisende Denken des Architekten. Er setzte anfänglich rechtwinklige „Boxen“ und später geometrische Formen abstrakt zusammen. Dieser Grundgedanke mit geome­trischen und abstrakten Formen, Räume und Flächen zu erzeugen, war für die Diplomarbeit maßgebend.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-05

Handschmeichelnde Armatur

Die Armaturenlinie Nest Trendy von VitrA Bad zeigt eine organische Formensprache ohne störende Kanten und mit filigranen und abgerundeten Elementen. Die stilsichere Gestaltung erzielt nicht nur...

mehr
Ausgabe 2012-10

Sitzen wie im Gleitschirmsegler

Der Sessel Waver von Konstantin Grcic ist ein durch Extremsportarten inspiriertes Sitzmöbel. Waver ist das erste gemeinsame, in Serie hergestellte Produkt mit Vitra. Der Entwurf greift die...

mehr
Ausgabe 2014-03

Symbiose aus Design und Licht www.jung.de

Die Liebe zu Formen zeigt sich auf dem Gelände von Vitra in Weil am Rhein allein schon an den Gebäuden von international renommierten Architekturbüros, die dort versammelt sind und unterschiedliche...

mehr
Ausgabe 2019-03

Materialmix

Eine Vielfalt an unterschiedlichen Größen und Formen, Oberflächen und Farbvarianten bietet die Linie Plural von VitrA Bad aus massivem Holz und Keramik. Die Formgebung für die...

mehr
-advertorial-

Wie Design entsteht Nachgefragt bei VitrA Bad und Christophe Pillet

Um wegweisendes De­sign zu schaffen, geht man bei Vi­trA un­ter­schied­li­che Wege in kollaborativen Prozessen: Design Director Erdem Akan bündelt interne und externe Designkompetenzen, um...

mehr