Verglasung und Heiz­energiebedarf

Klassische Isoliergläser sorgen zwar mit reflektierenden Low-E-Schichten dafür, dass Heizungswärme im Raum bleibt, lassen dadurch aber vergleichsweise wenig Sonnenlicht ins Haus. Dadurch sind isolierverglaste Räume nicht nur dunkler und benötigen mehr künstliches Licht, sondern werden auch weniger von außen aufgewärmt – wodurch mehr Heizenergie nötig ist. Das neuartige Wärmeschutzglas ECLAZ wurde speziell für 2- und 3fach-Isolierverglasungen entwickelt und verfügt über eine völlig neue Beschichtungstechnologie. Diese verbindet hohe Wärmeschutz- bzw. Isoliereigenschaften mit hohem Tageslichteintrag – bei einem Isolierglasaufbau 4 | 18 | 4 | 18 | 4 mm z. B. wird eine Lichttransmission von 77 % erreicht – mit einem Ug-Wert von 0,5 W/m2K.

In einer von Saint-Gobain beauftragten Studie des Passivhaus Instituts werden die Heizenergie-Einsparungen durch die Verwendung des Wärmeschutzglases ECLAZ unter den klimatischen Bedingungen von sieben europäischen Städten untersucht. Dabei wurden sowohl unterschiedliche Rahmen-Materialien (Holz, Stahl, PVC) als auch verschiedene Glasaufbauten – 1fach, 2fach- und 3fach-Isolierverlasung – berücksichtigt. Im Ergebnis konnte grundsätzlich festgestellt werden, dass sich die Verwendung hochwertiger Fens­ter mit 3fach-Verglasungen unabhängig von Standort und Art des Gebäudes vorteilhaft auf die Heizkosten auswirkt. Über den gesamten Lebenszyklus betrachtet zeigt sich zudem, dass die mögliche Energie- bzw. Heizkostenersparnis durch den zusätzlichen Einsatz von ECLAZ Wärmeschutzgläsern vor allem bei dem Bau von Passivhäusern besonders hoch ist – hier lassen sich je nach Standort bis zu 15 % der Energiekosten einsparen. Darüber hinaus können durch den Einsatz von ECLAZ auch die CO2-Emissionen um 8 – 11 % reduziert werden.

Eine weitere vom Passivhaus Institut durchgeführte Studie zu Isolierglas-Abstandhaltern belegt außerdem, dass sich durch die Verwendung von hocheffizienten Swisspacer Kunststoff-Abstandhaltern (Warme Kante) statt klassischen Alu­minium-Abstandhaltern in Fenstern von Niedrig­energiehäusern jährlich noch einmal bis zu 8,6 % der ge­samten Heizenergie einsparen lassen.

www.saint-gobain-glass.com
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-09

3-fach-Wärmeschutzglas

Saint-Gobain Glass hat seine Produktlinie SGG Planitherm um das 3-fach-Wärmeschutzglas SGG Climatop ECLAZ 1.1 erweitert. Besonders geeignet für kalte und gemäßigte Klimazonen vereint das...

mehr
Ausgabe 2009-11

Energiespargläser

SGG Climatop Max erreicht mit seinem Dreifach-Isolierglas bei einem Aufbau von 4/12/4/12/4 einen g-Wert von 60?%, eine Lichttransmission von 74?% und einen Ug-Wert von 0,7??W/m²K (Argon) bzw....

mehr
Ausgabe 2021-02

Isolierglas mit Sonnenschutzraster

Bei der Dreifachsporthalle des Luxemburger Gymnasiums Edward Steichen wurden mit der Dachverglasung Okasolar 3D ein wirkungsvoller Sonnenschutz mit einer effektiven Tageslichtnutzung vereint. Das im...

mehr
Ausgabe 2008-12

CI-Energy

Tageslichtsysteme tragen Licht, Luft und Wärme in die Gebäude und sind die natürlichste Quelle für effizientes Energiemanagement. Für einen hohen Tageslichteintrag und damit enorme...

mehr
Ausgabe 2020-12

Glasfassade mit verschiedenen Reflexionsgraden

Der Nivy Tower in Bratislava von Benoy und Studio Siebert + Tala besitzt eine Glasfassade mit speziell beschichtete Premiumgläser von Saint-Gobain. An die 19?000?m² große Fassadenfläche aus...

mehr