Glasfassade mit verschiedenen Reflexionsgraden

Der Nivy Tower in Bratislava von Benoy und Studio Siebert + Tala besitzt eine Glasfassade mit speziell beschichtete Premiumgläser von Saint-Gobain. An die 19 000 m² große Fassadenfläche aus Glasfeldern wurden im Vorhinein verschiedene Anforderungen gestellt: Sie sollte zwei verschiedene Tönungen mit möglichst identischen Werten für Lichteintrag und Wärmeschutz besitzen, außerdem sollte die Lichttransmission mindestens 60 % betragen und die Außenreflexion maximal 13 – 26 %. Saint-Gobain entwickelte eine Fassade aus einer Kombination mehrerer Schichten. Verschiedene Reflexionsgrade sorgen für ­einen grünlich bis bläulich schimmernden Farbton. Eingesetzt wurden die Dreifachverglasungen Climatop Cool-Lite SKN 176 und Climatop Cool-Lite Xtreme 70/33 II – ein neutrales und hochselektives Sonnenschutzglas. Für eine effiziente Sonnenenergienutzung sorgt das Spezialglas ECLAZ ONE, das von Saint-Gobain mit einer speziellen LOW-E-Beschichtungstechnologie entwickelt wurde. Dazu kommen opake Glasfelder, die keramisch bedruckt sind.

Saint Gobain Glass Deutschland52070 Aachenwww.saint-gobain.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-09

Elektrochrome Glasfassade

SageGlas Fassade mit elektrochrom.Glas

Mit einer elektrochromen Ganzglasfassade von SageGlass© hat der Life-Science- und Medizintechnik-Konzern Hamilton Bonaduz jüngst in Domat/Ems einen weiteren Verwaltungs- und Produktionsstandort...

mehr