Verdichtet

Auf den Kölner Passagen, während der Möbelmesse, stellte die Firma Tecnolumen die Leuchten Trabant 1 und 2 vor. Die Pendelleuchten bestehen aus pigmentiertem Spe- zialbeton und einer Glaslinse (matt oder klar), die an einem dünnen Drahtseil abgehängt sind. Die Trabant 1 weist an der Oberseite einen Schlitz auf, der es ermöglicht, die Leuchte zu kippen, so dass der Lichtkegel auch zur Seite schwenken kann. Der Designer Joachim Manz, ein Bremer Künstler, der überwiegend mit Beton arbeitet, hatte die Idee zu diesem Design. Jede Kugel wird von Hand gegossen und verdichtet, so dass die sehr glatte Oberfläche unregelmäßig von kleinen Lufteinschlüssen durchsetzt ist, die jedem Betonkörper ein individuelles Aussehen verleihen. Die Leuchten gibt es mit einem Durchmesser von 16 cm (Gewicht 3,4kg) und 18 cm (4,5 kg).

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-09

LED Linie

Aus der Weiterentwicklung der klassischen Spina-Kollektion ist die Leuchte SpinaLED entstanden. Sie setzt hinsichtlich LED-Lichttechnik und Energieeffizienz neue Maßstäbe. Mit hocheffizienten LED’s...

mehr
Ausgabe 2018-03

Arbeitsplatzbeleuchtung

Die Leuchtenfamilie Lavigo von Waldmann bietet durch zahlreiche Varianten eine flexible und anforderungsgerechte Arbeitsplatzbeleuchtung im Büro. Dazu stehen Tischaufbauleuchten, Pendelleuchten,...

mehr
Ausgabe 2017-02

Licht im Schwebezustand

Die Pendelleuchte 20/10 von Gera Leuchten mit ihrem 2,5?mm starken Furnier aus geölter Eiche erzeugt ein Gefühl von eleganter Wohnlichkeit am Essplatz oder im Büro. Das Pendelleuchten-Sortiment...

mehr
Ausgabe 2009-03

Hell und sauber

Mit der Serie Luxerion stellt die Firma Artemide ein Leuchtensystem vor, welches Lichtkomfort und Luftreinigung kombiniert. Die Kollektion besteht aus den drei Pendelleuchten Farsalo, Azio und...

mehr
Ausgabe 2020-09

O – Steh- und Pendelleuchte für Außenbereiche

Einer der stärksten Eingriffe in die natürliche Ordnung ist das Verschwinden der Dunkelheit in unseren Städten. In dem Bestreben, Parks sicher zu machen, überfallen wir sie nicht nur mit Masten...

mehr