VDI

Wie kann künstliche ­Intelligenz Planungen ­unterstützen und wie machen Sie ihre Mitglieder da zukunftsfähig?

VDI: Künstliche Intelligenz ist ein wesentlicher Schlüssel, um die ständig wachsenden Anforderungen und Herausforderungen an das Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken zukünftig überhaupt noch bewerkstelligen und die damit zusammenhängenden Prozesse auch wirtschaftlich für Inhaber und Nutzer darzustellen zu ­können. Nur mit dem Potential von Künstlicher Intelligenz wird es möglich sein, Geschäftsergebnisse im Lebenszyklus von Gebäuden zu verbessern.

So müssen beispielsweise die Genehmigungsprozesse schneller und effektiver sowie der Material­einsatz zur Errichtung von Bauwerken drastisch reduziert werden. Hier kann die KI helfen, um z. B. schlankere Tragwerke zu konstruieren, bisher nicht übliche Materialkombinationen zu entwickeln bzw. situations- und nutzerbezogen aus­zuwählen. Auch hinsichtlich der Simulation von außergewöhnlichen Szenarien, z. B. von Natur­katastrophen, Brandereignissen oder Panik wird KI in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen.  

KI wird das Ingenieurwesen aber nicht nur bei Planung und Bau unterstützen. Insbesondere während der ungleich längeren Nutzungsphase ergeben sich viele neue Möglichkeiten. Gebäude werden zukünftig digitalisierte Plattformen darstellen, welche eine Vielzahl von Services für ständig wechselnden Nutzer bereitstellen. Einige kennen wir jetzt mit Sicherheit noch gar nicht – oder zumindest erwarten wir diese Services (noch) nicht von Bauwerken. KI wird hierbei eine äußerst wichtige Rolle spielen, z. B. hinsichtlich des Energie- und Lastmanagements von Gebäuden, Arealen und Städten. Auch die Auswertung und Steuerung von Energieflüssen oder die Anpassung der Gebäudefunktionalitäten an individuelle, sich ggf. stetig ändernde Bedürfnisse der in den Gebäuden agierenden Menschen werden zeitnah, oder sogar in Echtzeit, möglich sein.

Immer größer werdende Datenströme müssen dabei aber auch hinsichtlich des Datenschutzes handhabbar bleiben. KI kann in großer Geschwindigkeit Anomalien entdecken, Kommunikationswege beobachten und (rechtssicher) dokumentieren sowie Warnungen klassifizieren und Schwellenwerte überwachen etc. Sie stellt somit auch einen wesentlichen Beitrag zur aktiven Abwehr von Cyberattacken dar.

Eine Grundvoraussetzung für jegliche KI-Anwendung sind von Menschen gesetzte Regeln als ethische und technische Leitplanken. Im VDI beschreiben wir in unseren Richtlinien die Anerkannten Regeln der Technik, somit diese technischen Spielregeln. Beispielsweise ist ein digitales Gebäudemodell, das auch während der Nutzungsphase mit Informationen angereichert wird, für viele KI-Anwendungen im Bauwesen eine Voraussetzung. Mit unseren Richtlinien zum Thema Building Information Modeling (BIM) schaffen wir hierbei die Leitlinien für diese digitalen Modelle.

Auch unterstützen wir unsere Mitglieder durch zahlreiche Fachinformationen zum Thema KI sowie ab 2022 dann auch hoffentlich wieder durch entsprechende Veranstaltungen.

Im VDI sind alle Ingenieurdisziplinen beheimatet. Wir können unsere Themen im größten interdisziplinären Techniknetzwerk mit den unterschiedlichen Fachdisziplinen diskutieren, uns ergänzen, Dinge adaptieren. Gerade beim Thema KI ist das wohl unabdingbar. Denn neben bauwerksbezogenen Herausforderungen sind Themen wie Big Data, Datensicherheit und auch ethisch-moralische Fragestellungen nur gemeinsam lösbar. Getreu dem Motto: Wir machen Dinge gemeinsam besser! 

Dipl.-Ing. Andreas Wokittel

Vorsitzender der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik,

www.vdi.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-03

Digitale Baumodelle mithilfe künstlicher Intelligenz erzeugen

In einem neuen Verbundprojekt wollen Partner aus Forschung und Industrie Verfahren entwickeln, die mittels künstlicher Intelligenz (KI) Bauwerksdokumente wie zweidimensionale Pläne, Bilder,...

mehr

Call for Science Films!

Künstliche Intelligenz (KI) – Artifical Intelligence (AI) – verändert nachhaltig die Gesellschaft. Auch im Bauwesen gibt es schon zahlreiche Beispiele wie KI genutzt wird: Smart Home, Smart City,...

mehr

Künstliche Intelligenz im Bauwesen

Künstliche Intelligenz ist die Automatisierung intelligenten Verhaltens und maschinellen Lernens. Seit November 2018 hat die Bundesregierung eine nationale Strategie für Künstliche Intelligenz:...

mehr

Folge 34: Künstliche Intelligenz im Bauwesen

KI – der „Game Changer“

Bei Auftraggeberinnen und Auftraggebern, Architektur- und Ingenieurbüros ist das Planen nach BIM inzwischen weitestgehend angekommen und die Implementierung schreitet immer weiter voran. Der Einsatz...

mehr
Ausgabe 2020-03

Erforschung von KI-Anwendungen für Smart Living

Der Frankfurter Wirtschaftsinformatiker Prof. Oliver Hinz forscht mit seinem Team an der Goethe-Universität darüber, wie künstliche Intelligenz das Wohnen in Zukunft „smarter“ machen könnte. Das...

mehr