Transluzenter Maßanzug

Für den Bau der Europazentrale des japanischen Elektronikkonzerns Casio entwickelte das Hamburger Büro nps tchoban voss für Architektur und Städtebau das architektonische Gesamtkonzept. Das Logistikzentrum im Gewerbestandort Nordport in Norderstedt gliedert sich in unterschiedliche Nutzungen und Gebäude für Verwaltung, Vertrieb, Marketing und Lagerhalle und ein fünfgeschossiges Parkhaus mit 270 Stellplätzen. Umlaufende Fensterbänder und schmale Fassadenpaneele betonen in allen Gebäuden die Horizontale. Für die Außenfassade des Hauptgebäudes formgebend sind die abgerundeten Gebäudekanten, die sich auch in der Architektur des Parkhauses wiederfinden. Bei der Parkhausfassade setzten die Architekten auf die Stahlsysteme von projekt w. Durch die komplette Verkleidung der unteren Ebene mit den Gitterelementen wurde ein hervorragen­der Einbruchschutz gewährleistet. Helligkeit und ungestörter Lichteinfall gehören zu den wichtigen Aspekten für ein siche­res Parkhaus. Dank der lichtdurchlässigen Fassadenkonstruktion konnte im Casio-Parkhaus ein Gefühl von maximaler Sicherheit ohne enge und dunkle Eckbereiche realisiert werden.

projekt w Systeme aus Stahl GmbH
33154 Salzkotten
info@projekt-w.de www.projekt-w.de  
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-09

Ästhetik der Vernunft Deubau-Preis 2010 für junge Architektinnen und Architekten

Platzsparend und zugleich offen: Das Parkhaus der beiden Stuttgarter Architekten Liza Heilmeyer und Stephan Birk überzeugte die Jury des Deubau-Preises 2010 für junge Architektinnen und Architekten....

mehr
Ausgabe 2020-09

Baukulturimpuls für Bratislava, Slowakei

Erst Wohnen auf einem Parkhaus, dann ein Haus komplett aus Recycling-Materialien, nun ein Maßstabssprung: Mit dem Entwurf eines ganzen Kulturviertels für Bratislava, Hauptstadt der Republik...

mehr