Teppichboden für Arbeitsräume

OBJECT CARPET und die Ippolito Fleitz Group statteten das neue Schöller SI Büro aus. Textile Bodenbeläge mit einem Kaleidoskop an Farben, Formen und Strukturen sollen eine besondere Wirkung im Raum erzielen. Aus der Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Ippolito Fleitz Group sind acht Qualitäten und 111 Colorits entstanden. Die ArchitektInnen haben für das Immobilienprojekt Stuttgarter Tor in Reutlingen ein modernes Office-Design für das neue Schöller SI Büro auf zwei Etagen umgesetzt. Rugx-Teppiche mit Franseneinfassungen zonieren nun Konferenzräume oder Workspaces. Die körnige Struktur und die Colorits der Qualität Move × Groove spielen mit einer changierenden Nah- und Fernwirkung. Obendrein ist dieser Bodenbelag besonders robust und ideal für stark frequentierte Bereiche geeignet. Ob als Bahnenware, Rugx oder Akustikfliese – die Teppiche reduzieren Lärm und verbessern die Raumakustik. Ein weiterer Vorteil: Sie sind frei von Schadstoffen wie Bitumen oder PVC, geruchsarm und auch bestens für Allergiker geeignet.

OBJECT CARPET GmbH73770 Denkendorfwww.object-carpet.com
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-03

Bodenbeläge für Kinder Richtlinien und Anforderungen

Etwa 90?% des Tages verbringen Kinder in Innenräumen – daheim, in der Schule oder im Kindergarten. Wichtig ist deshalb eine hohe Qualität der Materialien, die sie um- geben. Da Kinder und...

mehr
Ausgabe 2019-04

Fabrik N°09, Mettlach

Die Benediktiner-Abtei im saarländischen Mettlach ist seit 1809 Hauptsitz des Keramikherstellers Villeroy & Boch. Auf dem 60?000?m² großen Areal eröffnete das 1748 gegründete Unternehmen 2018 die...

mehr
Ausgabe 2008-10

Offenheit und Diskretion – kein Widerspruch Kundenservicezentrum der WGV, Stuttgart

Schon von weitem schiebt sich die geschwungene Glasfassade mit ihrer freigestellten Eckstütze subtil in das Auge des Passanten und ein geheimnisvoller grüner Schimmer macht neugierig. Lichtwände im...

mehr
Ausgabe 2012-10

„Kommunikation und Integration der unterschiedlichen Disziplinen innerhalb eines Unternehmens werden immer wichtiger !“ Peter Ippolito vom Gestaltungsbüro Ippolito Fleitz über Planungsprozesse für eine moderne Arbeitswelt, www.ifgroup.org

DBZ: Als Sie von Schlaich Bergermann und Partner zur Planung der neuen Büroräumlichkeiten beauftragt wurden, gab es von Vermieterseite bereits ein fertiges Gebäudekonzept. Welche Konsequenzen...

mehr
Ausgabe 2015-10

Größer und effizienter Sanierung SOLO WEST, Frankfurt a.?M.

Der zehngeschossige Bürobau eröffnete Anfang der 1990er-Jahre als sogenanntes „Lahmeyer-Haus“.  Wie viele Gebäude aus jener Zeit war es aufgrund der gestiegenen Ansprüche der Mieter und dem...

mehr