Siza-Pavillon gewinnt renommierten Backsteinpreis

Aus über 500 Einreichungen aus fünf Kontinenten hatte die fünfköpfige Jury auszuwählen und Prof. Andreas Meck, Gesamtsieger Fritz-Höger-Preis 2011, Alexander Schwarz, Partner und Design Director David Chipperfield Architects, Berlin, Prof. Enrique Sobejano, Nieto Sobejano Arquitectos, Madrid, Heiner Farwick, Präsident BDA sowie Kaye Geipel, stellvertretender Chefredakteur der Bauwelt wählten einen eher Unbekannten, der mit einem deutlich besser Bekannten die Hauptauszeichnung erhielt: Für den Siza-Pavillon auf der Insel Hombroich, Neuss-Holzheim bekam Rudolf Finsterwalder am 19. September im DAZ Berlin den „Grand Prix“ des Fritz-Höger-Preises 2014 überreicht.

Gold wurde in der Kategorie „Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit“ an das Projekt „Museum Luthers Sterbehaus“, Lutherstadt Eisleben (von M, Stuttgart) verliehen, in der Kategorie „Büro- und Gewerbebauten“ an den „Umbau Atelierhaus Dubsstraße“, Zürich (Boltshauser Architekten, Zürich), in „Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau“ an die „Defence Colony Residence“, Neu Dehli, Indien (vir.mueller architects, Neu Dehli, Indien), in „Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte“ an das „1101 Haus, Sant Cugat del Vallès“, Barcelona (H Arquitectes, Sabadell, Barcelona).

Als bestes Sanierungsprojekt (Gold) wurde in der Unterkategorie „Ganzheitliche Sanierung“ das „Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf“, Hamburg (Dohse Architekten, Hamburg) ausgezeichnet sowie in der Unterkategorie „Weiterbauen im Bestand“ das „Astley Castle, Nuneaton, Warwickshire“, Großbritannien (Witherford Watson Mann Architects, London). In der Kategorie „Bestes Passivhauskonzept“ wurde nur Silber vergeben, hier an das „Gymnasium mit Sporthalle und Jugendhaus“ in Frankfurt-Riedberg, Frankfurt am Main (Ackermann + Raff, Stuttgart).

Der „Newcomer Award“ ging in Gold an gleich zwei Projekte, und zwar einmal an das „Haus LS“, Madampe, Sri Lanka (M&DB Architecten, Den Haag, Niederlande) und an „Haus Stein“, Magdeburger Börde, Sachsen-Anhalt (Jan Rösler Architekten, Berlin).

Weitere Informationen zu den genannten Projekten, denen mit Silber, den Anerkennungen und Nominierten unter der oben genannten Adresse im Web.

x

Thematisch passende Artikel:

Fritz-Höger-Preis 2014 verliehen

In Berlin wurde der mittlerweile auch international etablierte Backsteinpreis verliehen

Mit dem Fritz-Höger-Preis 2014 fu?r Backstein-Architektur, der am vergangenen Wochenende unter großer Publikumsteilnahme im DAZ Berlin verliehen wurde, zeichnet die Initiative Bauen mit Backstein...

mehr
Ausgabe 2011-04

Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur vergeben

Am 1. April 2011 um 15 Uhr wurde im DAZ – Deutsches Architekturzentrum Berlin der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur in vier Kategorien vergeben: „Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte“,...

mehr
Ausgabe 2021-02

Fritz-Höger-Preis: Entschieden

Der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur gehört mittlerweile zum festen Preisrepertoire in der internationalen Architekturpreislandschaft. Mit 586 eingereichten Projekten – trotz erstmalig...

mehr

Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur vergeben

Gestern wurde in Berlin im DAZ der Gewinner des Fritz-Höger-Preises bekannt gegeben

Am 1. April 2011 um 15 Uhr war es soweit: Vor zahlreich erschienenem Publikum wurde im DAZ – Deutsches Architekturzentrum Berlin die Präsentation und Auszeichnung der Siegerprojekte vorgenommen, zu...

mehr

Verleihung des Fritz-Höger-Preises 2017

Am 6. Oktober 2017 wird im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) bekannt gemacht, welche der 600 eingereichten Projekte im Wettbewerb gewonnen haben

Die Präsentation und Auszeichnung der Siegerprojekte des Fritz-Höger-Preises 2017 für Backstein-Architektur findet am 6. Oktober 2017 im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) in Berlin statt. Tickets...

mehr