Serpentine Gallery Pavillon von Sou Fujimotowww.serpentinegallery.org

Wie eine Wolke, besser, wie Nebel, der möglicherweise im Park hochzieht, soll sein Pavillon auf die Besucher wirken. Die Rede ist von dem diesjährigen Serpentine Gallery Pavilion 2013, der von dem „multi award-winning Japanese architect“, von Sou Fujimoto also, realisiert wird. Mit Fujimoto wird zum dritten Mal ein Japaner die mittlerweile zum Klassiker gewordene temporäre Architektur im
Londoner Kensington Garden, der Serpentine Kunstgalerie gegenüber, realisieren. Und das, was die ersten Renderings zeigen, könnte so etwas wie die Fortschreibung der Geschichte sein, die mit Toyo Ito, einem frühen Förderer Fujimotos, begann und mit SANAA akzentuiert wurde: die Auflösung des Raumes durch die interpretierende Gestaltung von Landschaft in etwas Gebautes.

Das Raumgespinst soll, so der Architekt, den Besuchern Schutz geben und ihnen gleichzeitig das Gefühl lassen, Teil des Gartens zu sein. Eröffnet wird am 1. Juli, geschlossen wird am 13. Oktober. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2012

Serpentine Pavilion 2012 www.serpentinegallery.org

Weil sie schon in Großbritannien gebaut haben (wesentliche Architekturen), waren Herzog & de Meuron eigentlich aus dem Rennen um die Autorenschaft des diesjährigen „Serpentine Gallery-Pavilion“....

mehr
Ausgabe 07/2012

Kork über den Spuren der Vergangenheit www.serpentinegallery.org

Jedes Jahr erwarten wir mit Spannung die Eröffnung der temporären Serpentine Gallery in den Londoner Kensington Gardens. Dieses Mal haben sich Herzog & deMeuron zusammen mit dem chinesischen...

mehr

BIG mit Pavillon

Die Serpentine Gallery, London, gab mit Bjarke Ingels den diesjährigen Serpentine Pavilion Architekten bekannt

Zu Beginn jedes Architekturjahres – das zugleich jedes Jahr seit 2000 ist – steigt die Spannung: Wer wird Pritzker-Preisträger und wer wird in London den Serpentine Gallery Pavilion bauen dürfen?...

mehr

Bonbonfarbener Kokon

SelgasCano zeigen ihre ersten Entwürfe für Serpentine Pavillon

Ein Kokon aus ETFE: SelgasCano, das Mardrilenische Architektenduo, veröffentlichte letzte Woche seinen Entwurf für den diesjährigen Serpentine Pavillon. Er wird amorph, eine Leichtbaustruktur und...

mehr
Ausgabe 01/2015

SelgasCano realisieren Serpentine Pavillon www.serpentinegalleries.org, www.selgascano.net

In 2015 feiert die Serpentine Galleries den 15. Geburtstag des mittlerweile sehr bekannten Serpentine Pavillon. Die am Anfang vielleicht noch als pure und durchaus auch pragmatisch gedachte...

mehr