Peter ZumthorEiner der fünf Hauptpreise des Premium Imperiale geht in die Schweiz

Den „Praemium Imperiale“ in der Kategorie Architektur erhält am 15. Oktober aus den Händen des Prinzen Hitachi Peter Zumthor in Tokio. Der mit rund 90000 € je Kategorie dotierte Preis wird ihm verliehen für sein Werk, das sich durch „große Gewissenhaftigkeit, Gründlichkeit, Empfindsamkeit, viel handwerkliche Detailtreue und die besondere Vorliebe für den Einsatz von natürlichem Licht und Schatten“ auszeichne. Den Juroren gilt Zumthor als „Ausnahmeerscheinung unter den Architekten“.

Weitere Informationen unter www.praemiumimperiale.org

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2017

Rafael Moneo ausgezeichnet

Zaha Hadid, Peter Zumthor, Jacques Herzog und Pierre de Meuron, Lord Foster, Jean Nouvel, Alvaro Siza, Frei Otto (einziger Deutscher), sie alle und alle weiteren Weltstars der Architekturszene haben...

mehr
Ausgabe 10/2011

Ricardo Legoretta mit Preis www.praemiumimperiale.org

Am 19. Oktober 2011 wird er verliehen: Der mit 130?000?€ dotierte Praemium Imperiale. In der Kategorie Architektur geht der renommierte japanische Kulturpreis an den mexikanischen Architekten Ricardo...

mehr
Ausgabe 05/2009

Der versessene Handwerker Peter Zumthor erhält – endlich – den Pritzker Preis

Nachdem der Haldensteiner 2008 bereits dem Premium Imperiale in der Kategorie „Architektur” verliehen bekam, hat er jetzt mit dem Pritzker Preis 2009 die vielleicht höchste Auszeichnung erhalten,...

mehr

Praemium Imperiale

"Nobelpreis der Künste" geht an David Chipperfield

Wollte David Chipperfield seine Auszeichnungen in schmucken Rahmen an die Wand über seinem Arbeitsplatz im Büro hängen, würde es dort langsam eng. Wie kaum ein zweiter Architekt der...

mehr

Nobelpreis der Künste

Peter Zumthor wird am 15. Oktober in Tokio mit dem Kunst- und Kulturpreis, Kategorie Architektur, geehrt

Zum 20. Mal verlieh die Japan Art Association den internationalen Kunst- und Kulturpreis Praemium Internationale an herausragende Künstler aus aller Welt. Dr. Otto Graf Lambsdorff, der zu den...

mehr