Modulbau für Passivhäuser

Ein Haus, das mit dem RockShell Modulsystem von Rockwool gebaut wird, ist innerhalb weniger Tage errichtet, denn die Außenwände werden nach den Vorgaben des Architekten weitgehend vorkonfektioniert. Das System basiert auf aussteifenden Steinwolle-Elementen, tragenden Stahl-I-Profilen und vorgefertigten Holzelementen als Unterkonstruktion der Außenwandbekleidungen. Das System ist bauaufsichtlich geprüft und statisch bis zu zwei Vollgeschossen und einem unausgebauten Dachgeschoss nachgewiesen. Im Rahmen der jüngst abgeschlossenen Prüfung untersuchte das Passivhaus Institut Darmstadt jetzt das „RockShell“ System hinsichtlich seiner Eignung für die Errichtung von Passivhäusern. Die vom Passivhaus Institut untersuchte Außenwandkonstruktion bestand aus der üblicherweise eingesetzten 250 mm dicken, einseitig mit OSB-Platten beplankten Hauptdämmschicht aus Steinwolle sowie einer 45 mm dicken Dämmschicht in der Installationsebene, die ihrerseits einlagig mit Gipsplatten beplankt wurde. Darüber hinaus wurden die Innenseiten der Installationsebene entlang des Fußpunktes, alle Anschlüsse zu anderen Außenwänden, etwa von Nachbargebäuden, sowie sämtliche Türen und Fenster umlaufend mit der hoch wärmedämmenden „Aerorock® ID“ (WLG 019) gedämmt. Die Prüfergebnisse waren in allen vier Kriterien eindeutig: Die U-Werte der Außenbauteile lagen unter dem für Passivhäuser geforderten Wert von 0,15 W/(m2K), die Wärmebrückenfreiheit (Ya £ 0,01 W/(mK)) war an allen regulären Anschlüssen gegeben und die Oberflächentemperaturen des ganzen Systems (außer den Fenstern) lagen bei Ja = -10 °C und Ji = 20 °C über dem geforderten Wert von 17 °C.

Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. KG
45966 Gladbeck

www.rockwool.de
www.heinze.de/65304

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-10

Steinwolle-Platten für Lüftungskanäle 

Mit den Steinwolle-Platten Conlit Duct Board?90 von ROCKWOOL sind Lüftungskanäle aus Stahlblech platzsparend und auch nachträglich zu isolieren. Es entsteht eine schlanke Konstruktion mit einer...

mehr
Ausgabe 2009-02

Meisterlich

Steinwolle-Spezialist Rockwool bietet sein Aufsparrendämmsystem „Meisterdach“ ab sofort in der Wärmeleitgruppe WLG 035 an. Ein Rockwool „Meisterdach“ spart im Winter Heizenergie und bietet...

mehr
Ausgabe 2010-09

Sommerhitze in Nichtwohngebäuden Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser am 17. September 2010, Darmstadt

Die Frage, wie sich Sommerbehaglichkeit in Passivhaus-Gebäuden wie Schulen, Büros und Sporthallen optimieren lässt, wird am 17. September 2010 in Darmstadt während der 41.Sitzung des...

mehr
Ausgabe 2013-08

Leicht und belastbar

DIe neue Dämmplatte Tegarock L von Rockwool ist leicht und angenehm zu handhaben, zugleich aber so stabil, dass das Auflegen einer Holzspanplatte ausreicht, um den Dachboden nutzbar zu machen....

mehr
Ausgabe 2010-02

Gut Gestaltetes gesucht Architekturpreis 2010 Passivhaus ausgelobt

Ob Passivhäuser immer wie Passivhäuser aussehen müssen? Offenbar gibt es besondere Merkmale dieser Gebäudeklasse, die längst Standard geworden ist; und deren Optik längst nicht jeden überzeugen...

mehr