Messehalle 19/20 der Deutschen Messe Hannover

Die Deutsche Messe AG in Hannover hat eine von gmp erstellte neue Messehalle in Betrieb genommen. Das besondere Merkmal des 225 m langen und 85 m breiten Baus liegt nicht in seiner mit 25 700 m² durchaus üppigen NF, sondern in seiner hohen Flexibilität. Neben der klassischen Messehallennutzung kann der Bau sowohl für größere Events mit bis zu 14 600 Personen genutzt werden wie auch für kleinere Tagungen, Konferenzen und durch die Gastronomie.

Dazu lässt sich mittels einer akustisch wirksamen Trennwand der 12,5 m hohe Ausstellungsraum asymmetrisch teilen in einen
größeren (10 940 m²) und einen kleineren, 3 370 m² großen Bereich. Eine hohe Bodenbelastbarkeit in Verbindung mit einem engmaschigen Versorgungskanalnetz und der Möglichkeit, Deckenlasten in einem engen Raster anzuhängen, gibt dem Messestandlayout noch mehr Freiheit und Flexibilität.

Zudem lässt sich der bauintegrierte Tagungsbereich auf dessen Ostseite direkt mit der Ausstellungshalle zusammenschalten. Belichtet wird dieser durch eine markante, zweigeschossige Glasfront an der nördlichen Stirnseite, die großzügig eine Außenorientierung ermöglicht.

In Erdgeschoss der Konferenzsektion
befindet sich ein 800 m² großes Restaurant mit 425 Plätzen, sowie ein 190 m² großer Tagungsraum für 215 Personen.

Auf der Etage darüber befindet sich ein 760 m² großer, für 728 Personen ausgeleg-
ter Konferenzsaal mit angeschlossenen Regie- und Dolmetscherräumen. Auch dieser forumartige Raum lässt sich mehrfach teilen. Zweifellos wird der Bau „gut ankommen“, weil „alles geht“. Robert Mehl, Aachen

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-7/8

Design Build Projekt Messestand

Student:innen der Leibniz Universität und der Hochschule Hannover entwarfen und bauten einen Stand für die neue Messe „Real Estate Arena“ in Hannover, die im Mai zum ersten Mal stattfand. Auf dem...

mehr