Massimo wäre maximal
Die Deutsche Akademie Villa Massimo, Rom, auch für Architekten

Die Deutsche Akademie Villa Massimo in Rom ist heute die größte Einrichtung der Bundesrepublik Deutschland zur Förderung Hochbegabter, sie wird promotet und verwaltet von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Durch Studienaufenthalte in der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom (ein Jahr) oder der Casa Baldi in Olevano Romano (drei oder sechs Monate) wird außergewöhnlich qualifizierten und begabten Künstlerinnen und Künstlern der Sparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur und Musik (Komposition) die Möglichkeit gegeben, sich eingebunden in das römische und italienische Kulturleben künstlerisch weiterzuentwickeln. Architektinnen und Architekten, die die Voraussetzungen für ein Stipendium erfüllen, können sich mit den erbetenen Unterlagen bei der für die Kunstförderung zuständigen Behörde ihres Landes bis spätestens zum 15. Januar 2010 für einen Studienaufenthalt im folgenden Jahr bewerben. Los geht’s!

x

Thematisch passende Artikel:

BDAschaufenster

Ausstellung vom 6. Dezember 2011 bis 31. Januar 2012, Hannover

Traditionell bittet die Bezirksgruppe Hannover im Bund Deutscher Architekten Niedersachsen im Dezember zum BDAschaufenster Jahresrückblick 10/11. Die diesjährige Ausstellung hat den besonderen...

mehr