Lichtschaukel

Mit der WireLine haben die De­sig­ner­Innen Andrea Trimarchi und ­Simone Farresin vom Studio Formafantasma ihre Gestaltungsidee verwirklicht, eine Leuchte nur aus der Lichtquelle und der Stromzufuhr zu kreieren, wobei das flache Kabel als formgebendes Element dient, in das die Röhren aus geripptem Boro­­silikatglas eingehängt sind. Die LED-Lichtquelle strahlt mit 2 700 K gleichmäßig homogenes Licht ab.

www.flos.com
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-04

Vorbereitung auf den Markt von morgen

Eine Möglichkeit für Licht- und Leuchtendesigner, sich bereits heute mit der Lichttechnologie von morgen auseinanderzusetzen, bietet das OLED-Starterpaket von Philips. Es enthält einen Satz von 40...

mehr
Ausgabe 2012-10

Bürostehleuchte

Mit Verto stellt das Schweizer Unternehmen Belux eine neue Bürostehleuchte mit LED-Technik vor. Die Leuchte erzeugt mit nur einer Lichtquelle sowohl direktes als auch indirektes Licht. Die im...

mehr
Ausgabe 2009-08

Leuchtendes Blatt

Die neue Leuchtenfamilie Cosmic Leaf von Ross Lovegrove für Artemide besteht aus Tisch-, Steh-, Einbau- und Pendelleuchten. Eine LED-Lichtquelle sorgt für ein kräftiges, warmes Licht bei geringem...

mehr
Ausgabe 2010-04

Energie und Ästhetik

Osram Opto Semiconductors zeigt bei der diesjährigen Light + Building unter dem Motto „Licht zum Erleben, Licht als Kunstwerk“ völlig neue Möglichkeiten der Beleuchtung mit organischen LED...

mehr
Ausgabe 2012-04

Wickeltechnik

Wie verwandelt man eine kalte, anonyme Neonröhre in ein poetisches Objekt mit eigener Persönlichkeit? Marc Sadler setzt dies für Foscarini um, indem er ein Papier, dessen Textur einem Stück...

mehr