Lichtplanungssoftware

Das DIAL hat seine Lichtplanungssoftware Dialux evo 10.1 einem Update unterzogen. Unter anderem mit einem neuen Anfrage-Service bei Herstellern wird das Planen mit Leuchten und Marken einfacher. Damit können Anfragen zu Produkten direkt im Planungsprozess gestellt werden. Außerdem gibt es in der Leuchtenliste nun drei Ansichten, zwischen denen NutzerInnen wählen können. Die Liste wurde um Filter- und Sortiermöglichkeiten erweitert. So wird es einfacher, den Überblick zu behalten, insbesondere wenn die Liste sehr lang wird. Außerdem besteht die Möglichkeit nach Marken zu filtern, aber beispielsweise auch nach Montageart. Im neugestalteten Markenbereich erhalten PlanerInnen einen Überblick über alle Dialux Member. Mit Dialux evo 10.1 ist es zudem möglich für Nutz-ebenen zwischen dem adaptiven Ergebnis und einem Ergebnis auf Basis des Normrasters (nach EN 12464-1 und -2) umzuschalten. Die Lichtplanungssoftware ist auf der Webseite des Herstellers kostenfrei zum Download verfügbar.

DIAL GmbHwww.dialux.com
x

Thematisch passende Artikel:

Lichtplanung mit dem Tablet oder Smartphone

Mobil arbeiten und planen

Mit DIALux Mobile hat das Unternehmen DIAL die erste App zur Lichtplanung auf den Markt gebracht, mit der der Nutzer auf einem Smartphone oder Tablet direkt vor Ort, mit realen Produkten, Licht im...

mehr
Ausgabe 2015-04

Kreativ mit Licht

Die Leda-Leuchten mit LED-Leuchtröhren sind rund um ein Basismodul mit Diffusor aufgebaut, das als Anbau-, Einbau- oder Pendelleuchte montiert werden kann. Als Einzelleuchte oder im Lichtband,...

mehr

Crosslicensing

Zumtobel und Philips unterzeichnen umfassenden Patentaustauschvertrag

Die österreichische Zumtobel Group und Royal Philips Electronics aus den Niederlanden haben einen umfassenden, weltweiten Patentaustauschvertrag (cross-licensing) über gegenwärtige und zukünftige...

mehr