Kunstvertikale
Das Dortmunder U

Der Turm der Unionbrauerei ist eines der Wahrzeichen der Stadt Dortmunder. Anlässlich des Kulturhauptstadtjahres RUHR.2010 wurde das denkmalgeschützte Gär- und Lagerhochhaus zu einer modernen Kulturstätte umgebaut. Konkret mussten ein Kunstmuseum, zwei Hochschulen, sowie zwei weitere Institutionen unter einem Dach vereint werden. Den Architekturwettbewerb für den Umbau der industriellen Hülle hatte das Dortmunder Büro Gerber Architekten in Zusammenarbeit mit Professor Gernot Schulz für sich entschieden, Gerber Architekten übernahmen die Realisierung des Projekts.

Tragendes Element des Entwurfs ist die sogenannte „Kunstvertikale“, eine  Erschließungsöffnung über alle Geschosse, die das Bauvolumen des Turms erstmals in seiner ganzen Größe erlebbar macht. Über langgestreckte Rolltreppen haben Besucher Zugang zu den verschiedenen Ebenen, zu den Ausstellungsbereichen, bis hinauf zum „Kathedralenraum“ mit Aussichtsrestaurant direkt unter dem leuchtenden „U“. Das architektonisch schlüssige Konzept setzt die unterschiedlichen Aktivitäten im Haus von den Depotkellern bis zum Dachcafé miteinander in Bezug.

Mit der Sanierung des Dortmunder U-Turms erhielten auch die Waschräume ein neues Design mit modernsten Lösungen. Die elegante, klar gestaltete GROHE Skate WC-Abdeckplatte sowie die Nova Cosmopolitan-Betätigung an den Urinalen lassen die zuverlässige Technik dezent hinter der Wand verschwinden und sind besonders reinigungsfreundlich.

 

Grohe
40545 Düsseldorf

www.grohe.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-05

Berufskollegs am Dortmunder U www.gerberarchitekten.de

Ein „Gerber Viertel“ kennt eigentlich jede Stadt. In Dortmund gibt es ein solches auch, hier allerdings unter anderem Namen: „Dortmunder U – das Viertel“. Bestandteile dieses einige zigtausend...

mehr
Ausgabe 2008-11

Reanimatoren in Dortmund Das „Dortmunder U“ kann die Ruhrstadt erwecken helfen

Architektonisch ist in Dortmund nicht viel los, denkt man. Immerhin aber hat die Stadt im Pott ein paar Kirchen aus dem 13. Jahrhundert vorzuweisen. Da Dortmund als Industriestadt und einer strammen...

mehr

Ausstellung „Konzept + Atmosphäre“

Wie wird aus einer architektonischen Idee ein Ort der Emotion? Wie stellt sich die architektonische Arbeit in ihrer abstrakten Konzeptphase dar? Wie fängt der Blick des Fotografen die konkret...

mehr
Ausgabe 2010-11

Ostwall in die Vertikale verlegt Das neue Museum am Ostwall, Dortmund, zieht in die Union-Brauerei

Am 8. Oktober 2010 war es soweit: Die in den Neunziger Jahren stillgelegte Stadt­bauikone Union-Brauerei mit dem U-Turm wurde als Museumsneubau wieder – oder man könnte sagen: erstmals – den...

mehr

Nehmen Fahrt auf: Berufsschulen im U-Viertel

In Dortmund realisieren Gerber Architekten eine komplette Schullandschaft für 6000 Schüler

Das Projekt ist riesig (gigantisch klingt zu groß): Unmittelbar neben dem Dortmunder U, dem nur stotternd auf Touren kommenden Zentrum für Kunst und Kreativität, werden in den kommenden Wochen auf...

mehr