Kimmstein gegen Wärmebrücken

Der Ytong Therm Kimmstein aus Porenbeton ist ein System zur Dämmung zwischen Kellerdecke und aufgehenden Wänden. Als Mauerfußdämmung schützt er effizient vor aufsteigender Kälte und Kondensat, wodurch Wärmeverluste und Schimmelbefall in der kritischen Zone verhindert werden. Im Mauerwerksbau werden λ-Werte stets nur in horizontaler Richtung angegeben. Dadurch wird der vertikale Wärmedurchlass nicht weiter betrachtet. Dieser ist allerdings bei vielen Mauerwerken (anisotropen und inhomogenen) höher. Genau diesen Schwachpunkt behebt der Kimmstein, da er materialbedingt in alle Richtungen über einen λ-Wert von 0,14 W/mK verfügt.

Xella Deutschland GmbH
47259 Duisburg

www.xella.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2015

Ytong für den Mehrgeschossbau

Ytong präsentiert auf der BAU u.?a. den Ytong PP?4 mit einem Lambdawert von 0,10 W/(mK), der entsprechend den Anforderungen der aktuellen EnEV integrierten Wärmeschutz mit hoher Druckfestigkeit...

mehr
Ausgabe 04/2017

Pellets statt Pulver

Die mineralischen Ytong Dünnbettmörtel DBM Pellets und Silka Secure DBM Pellets reduzieren die Staubbelastung auf der Baustelle und erfüllen damit die neuen verschärften Anforderungen an...

mehr
Ausgabe 03/2010

Klassenprimus

Der tragende, massive und normengeregelte Mauerstein Ytong PP 2-0,35, ein Porenbeton-Planstein der Steinfestig­keitsklasse 2 in Kombination mit einem Lambdawert von ? = 0,08 W/mK ist eine echtes...

mehr
Ausgabe 11/2009

Ausgezeichnet

Ytong Multipor Mineraldämmplatten wurden mit dem Gütesiegel „natureplus“ ausgezeichnet. Die Zertifizierung belegt den ökologischen Anspruch eines streng nach Nachhaltigkeitskriterien geprüften...

mehr
Ausgabe 10/2009

Neues Museum für Alte Meister 7. Xella Studentenwettbewerb sucht Erweiterungsbau für das Bode Museum in Berlin

Erstmalig in seiner 25jährigen Geschichte stellt der Xella Studentenwettbewerb den Bau eines Museums in den Mittelpunkt der Auslobung. Und: Er wird erstmals einstufig als Bundeswettbewerb...

mehr