Intern

Liebe Leserinnen und Leser,

Wenn man darüber nachdenkt, wer Beton „gut kann“, landet man zugegebenermaßen meist in der Schweiz. Nicht nur bei der Antwort auf die Frage, welche Architekten gute Betonprojekte planen, sondern auch in Bezug darauf, wo die Unternehmen sind, die das Material Beton in der besten Qualität realisieren.

Für uns also Grund genug, für das Titelthema dieser Ausgabe einen Schweizer als DBZ Heftpaten zu wählen. So besuchten wir Andreas Bründler im Büro Buchner Bründler Architekten in Basel.

Gemeinsam zusammengestellt haben wir eine Ausgabe, in die es – vielleicht unerwarteterweise – kein schönes Sichtbetongebäude hineingeschafft hat, sondern Projekte mit innovativen Betonkonstruktionen. Bei denen geht es vor allem darum, dass Beton das einzige Material war, mit dem man das Projekt exakt so bauen konnte, wie es sein sollte.↓

Es geht um die Vielzahl von Möglichkeiten, die Beton eröffnet

Herausgekommen ist dann die Ihnen vorliegende „Schweizer Ausgabe“, gut gefüllt mit Bauten unterschiedlichster Aufgaben und Ansprüche, Maßstäbe und Anmutungen.

Den Bogen zu Betonthemen in Deutschland spannen wir bei den Bautechnik-Fachbeiträgen. Dort werfen wir einen Blick auf den Stand der Dinge beim Thema 3D Drucken von Beton und erklären den Baustoff Infraleichtbeton. Mit diesem besonderen Material wurde gerade das erste öffentliche Gebäude im Passivhausstandard realisiert.

Wie im Januar – in unserer Sonderausgabe zum Thema „Zukunft des Bauens“ versprochen – ­finden Sie hier in der Februarausgabe der DBZ wieder alle gewohnten Rubriken – nur jetzt im neuen Layout!

Viel Freude beim Lesen,

Sandra Greiser

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-01

Vorschau DBZ 02 | 2019

Man sagt, in der Schweiz gibt es die besten Beton-Bauwerke. Was zum einen an den Planern liegt, zum anderen aber auch an den ausführenden Unternehmen. Grund genug für uns, für die Februarausgabe...

mehr
Ausgabe 2019-10

Liebe Leserinnen und Leser,

Tragwerksplanung – für viele ArchitekturstudentInnen scheinbar die einzige Hürde in ihrem Studium, die sie auf dem Weg zum großen Entwerfer meistern müssen. Aber auch für viele in der Praxis...

mehr
Ausgabe 2020-04

Liebe Leserinnen und Leser,

Gespr?chsrunde zum Thema Wohnen

in meinem Büro hängt ein großes Plakat vom Titelbild der ersten Ausgabe der Deutschen Bauzeitschrift aus dem Jahr 1953. Kein monothematisches Heft zum Thema Wohnen, aber selbstverständlich finden...

mehr
Ausgabe 2018-09 DBZ Intern

Liebe Leserinnen und Leser,

Heftpaten-Gespraech_v.l._Benedikt-Kraft_Sandra-Greiser_und_Rudi-Scheuermann_Foto_Marcel-Schwickerath

wie in jedem Jahr beschäftigt sich die Septemberausgabe der DBZ mit dem Thema Fassade. Das ist einer unserer „Klassiker“ im Themenspektrum. Daher ist die Wahl des DBZ Heftpaten entscheidend, in...

mehr
Ausgabe 2021-09

Liebe Leserinnen und Leser,

Fassade Kopenhagen 1970er Jahre

unsere Septemberausgabe ist seit jeher einem besonders wichtigen Teil des Gebäudes gewidmet – der Fassade. Ist sie doch das Aushängeschild eines Hauses, prägt seine Erscheinung, offenbart oder...

mehr