Integrierte Glas-Absturzsicherung

Die in das Rollladen- oder Sonnenschutzsystem integrierte Glas-Absturzsicherung von ROMA vereint Sicherheit mit Design. Durch die gläserne Balustrade bleibt der Ausblick nach draußen uneingeschränkt erhalten. Die Absturzsicherungslösung ist für alle Vorbausysteme, für MODULO sowie PURO 2 Rollladen und Raffstoren erhältlich. Durch die Integration der Glasaufnahme in die Führungsschienen kann bei Elementen bis zu 2.700 mm Breite beides – Absturzsicherung und Sonnenschutz – in einem Arbeitsschritt geplant, vermessen und montiert werden. Außerdem lässt sich je nach System ein Insektenschutzgitter integrieren, das an der Oberkante der Absturzsicherung abschließt. Abhängig vom Bauablauf kann das Glas auch erst nach Fertigstellung der Fassade einfach eingebaut werden. Zum Element wird ein Kantenschutz in der passenden Farbe geliefert.

ROMA KG, 89331 Burgau, www.roma.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2015

Blendrahmenstabilisierung für Rollläden

Um die Lasten von großen Fenstern über den Sturz an das Mauerwerk abzuleiten, führt ROMA eine Blendrahmenstabilisierung für die Aufsatzrollladen PURO und PURO.XR ein. Die spezielle Konstruktion...

mehr
Ausgabe 05/2014

Stores mit Zeitraffer

Bei der Planung von öffentlichen Gebäuden stehen die Verantwortlichen oft vor der Herausforderung, Sonnenschutzsysteme mit Fluchtwegen zu vereinen. Eine Lösung sind Raffstores, die mit dem...

mehr
Ausgabe 08/2013

Nachschlagewerk für die Planungsphase

„Drei Systeme. Eine Marke. 558 Seiten Details“ – unter diesem Leitgedanken stellt Roma ein neues Kompendium vor. Ein überarbeitetes Firmenlogo und die Hausfarben Grau und Orange prägen die...

mehr
Ausgabe 09/2014

Rolladen mit Farbe

Rollladen und Raffstore sollen sich in das Farbspiel der Fassade einfügen. Für zurückhaltende Homogenität sorgen die Systemfarben von Roma: Behänge, von außen sichtbare Kastenteile und...

mehr
Ausgabe 03/2009

Sanierung mit Rollläden

Für die Sanierung  von Rollladen und Fenstern bietet Roma die Renovierungs- lösung Termo an. Dabei kann der alte Mauerkasten weiter genutzt werden, in dem er auf den aktuellen Stand der Technik...

mehr