Industrieleichtdächer ­sicher dämmen

Die Deutsche Foamglas GmbH und Paroc GmbH haben für Industrieleichtdächer mit Stahltrapezprofilen einen sicheren Systemaufbau entwickelt. Die Flächen mit erhöhter Druckbelastung – zum Beispiel im Bereich von Wartungswegen und technischen Anlagen – werden hierbei mit Foamglas Roof Board G2 T3+ ausgeführt. Das Produkt verfügt über eine Druckfestigkeit von CS ≥ 500 kPa (Kilopascal). Auf den weniger belasteten Flächen wird Paroc ROS 70 mit einer Druckspannung von 70 kPa bei 10 % Kompression und einer Punktlast von 650 N (Newton) verlegt. Für die Ausbildung eines Wartungswegs von 1,80 m Breite ist demnach folgender Dachaufbau denkbar: Die Verlegung der Foamglas-Dämmplatten erfolgt auf der Konstruktion aus Stahltrapezprofilen mit Dampfsperre. Oberhalb des Dämmstoffes wird ein Kunststoff-Abdichtungssystem aufgebracht und mechanisch befestigt. Da die Druckfestigkeit zwischen Schaumglas und Steinwolle variiert, sollte die Fuge zwischen den beiden Materialien mit einem Schleppstreifen von ungefähr 300 mm ausgeführt werden. So wird sichergestellt, dass beim Betreten des Übergangs keine Schäden an der Dachkonstruktion auftreten. Als Alternative zum Schleppstreifen kann auch ein Blechwinkel zum Einsatz kommen. Dieser sollte auf der Hochsicke der Trapezblechprofile aufliegen. Oberhalb des Dachaufbaus bieten spezielle Dach- und Gehwegplatten zusätzlichen Schutz.

Deutsche FOAMGLAS GmbH40724 Hildenwww.foamglas.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-05

Kompaktdach mit Garantie

Mit FOAMGLAS®, dem Wärmedämmstoff aus Glas, kann ein langfristig sicheres Flachdach aus nur wenigen Systemkomponenten aufgebaut werden, das Kompaktdach. FOAMGLAS® wird hohlraumfrei auf den...

mehr
Ausgabe 2019-01

Kompaktsystem für genutzte Flachdächer

Als langlebige Kompaktdachlösung Active Roofs eignet sich Foamglas besonders für die Dämmung genutzter Flachdächer. Denn begrünte, befahrene oder mit Photovoltaikanlagen ausgestattete Flächen...

mehr
Ausgabe 2015-06

Schwachstelle Gebäudesockel

Das druckfeste und feuchtigkeitsresistente Sockelsystem von FOAMGLAS® steht in vier unterschiedlichen Systemvarianten zur Verfügung. Alle Systeme gewährleisten einen hinterlaufsicheren Aufbau. Die...

mehr
Ausgabe 2016-01

Dämmung und Dampfsperre zugleich

FOAMGLAS®-Innendämmungen kommen sowohl für den Neubau als auch für die Altbausanierung in Frage. Bei der Gestaltung der raumseitigen Oberfläche sind große Freiheiten gegeben. Die...

mehr
Ausgabe 2015-09

Dämmstoff unter Bodenplatten

Gründungsplatten unter beheizten Räumen müssen aus energetischen und bauphysikalischen Gründen erdseitig gegen unerwünschten Wärmeabfluss gedämmt werden. Die Beanspruchung der Gründungsplatte...

mehr