Gutshof, Pronstorf

Das Gut Pronstorf, 30 km westlich von Lübeck, liegt auf historischem Boden. Seit 4 000 Jahren betreiben Menschen in der Gegend Landwirtschaft. Über die Jahrhunderte war das Gut ein komplett autarker Betrieb, mit Acker- und Viehwirtschaft, Ziegelei, Meierei und Gärtnerei, Tischlerei, Stellmacherei und Schmiede. In den 1990er-Jahren öffnete das Gut seine Pforten für Gäste und Bewohner. Im Jahr 2008 wurde damit begonnen, einen Großteil der insgesamt 15 Bauten auf dem Gelände schrittweise zu sanieren. Die Restrukturierungsarbeiten werden vor­aussichtlich noch bis 2019 dauern. Die Arbeit in und mit der Natur prägte die Herangehensweise an die Umbau- und Renovierungsarbeiten. So war es dem Bauherrn Hans-Caspar Graf zu Rantzau und dem Architekten Bernd Löhmann wichtig, bei der Sanierung der Gebäude behutsam vorzugehen und überwiegend lokale und ökologische Baustoffe zu verwenden. Zu den wichtigsten Anforderungen zählte, die charakteristischen roten Klinkerfassaden des historischen Ensembles zu erhalten. Gleichzeitig sollte die Gebäudesubstanz geschützt und an die heutigen energetischen Anforderungen angepasst werden.

Mittlerweile wohnen etwa 100 Menschen auf Gut Pronstorf, viele davon in den Mietwohnungen, die beispielsweise in der alten Meierei eingerichtet wurden. Dazu kommen zahlreiche Gäste, die in den Ferienwohnungen oder dem Hotel Quartier beziehen.

Trotz der für historische Klinker- und Fachwerkbauten typischen ungeraden Mauern konnte die Innendämmung wärmebrückenfrei und ohne Hohlräume ausgeführt werden. Dafür wurden zwei 10 cm breite flexible Dämmmatten von HOMATHERM kreuzweise übereinander verlegt. Um eine ideale Anpassung an das Ständerwerk und den Untergrund zu erzielen, wurden sie auf insgesamt 18 cm komprimiertHOMATHERM GmbH
www.homatherm.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-06 Ulrich-Gabler Haus, Lübeck

Ortsspezifisch Weiterbauen www.konermannsiegmund.de

Forum Stadt-Netzwerk historischer Städte e.?V. lobte zum 5. Mal den Otto-Borst-Preis in jährlichem Wechsel als Preis für Stadterneuerung (Erhaltung, Sanierung, Umnutzung, Weiterbau) und als...

mehr
Ausgabe 2019-06

Sonnenhaus gewinnt Holzbau-Preis

In dem HolzbauPlus-Wettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wurde das Einfamilienhaus Ganzmann/Müller in Wurmlingen bei Tuttlingen mit dem 1.?Platz in der Kategorie...

mehr
Ausgabe 2018-11

Neue Pflasterklinker für eine mittelalterliche Gasse

Die dänische Handelsstadt Svendborg kann auf eine jahrhunderte-lange Tradition zurückblicken. Viele kleine Gassen, die das Stadtzentrum mit der Hafenfront verbinden, wurden im Zuge einer...

mehr