Freie Arbeit, aber nachhaltig www.hfm-weimar.de

Er wollte etwas Reelles machen, seine Masterarbeit sollte eine Abschlussarbeit im Maßstab 1:1 werden. Unmöglich, mag man denken, doch der ehemalige Architekturstudent an der Bauhaus-Universität Weimar, Hannes Schmidt, dachte: Warum nicht! Und entwarf gegenüber den altehrwürdigen Mauern der Universität an der Marienstraße ein Restaurant auf Zeit. Und weil er es in eine Baulücke setzte nannte er es „Restaurant Lücke“.

„Wir nehmen das, was da ist, und machen das Beste draus“, sagte der 29-Jährige in einem Gespräch mit dem Spiegel im Zusammenhang mit der Speisenzubereitung, ein Motto, das auch für die Realisierung des Restaurantgebäudes stand. Das stellte Hannes Schmidt und sein kleines Team auf mit Betonzuschlägen gefüllte Sandsäcke, Fußboden und Wände stammen aus Lkw-Wracks, die Wände bestehen aus Fenstern, die aus Abrisshäusern eingesammelt wurden, die Konstruktion aus einem Dachstuhl eines Abrisses ganz in der Nähe. Die lange Tafel drinnen lebt von der Patina der Bretter eines ehemaligen Bauzauns. Die Gartentische draußen sind ebenfalls wie die Hochbeete aus Europaletten gefertigt.

Der Architekt wurde von anderen Kreativen, so beispielsweise Produktdesignern der Hochschule unterstützt, den Bauantrag reichte sein Lehrer am Lehrstuhl Bauformenlehre ein, Prof. Bernd Rudolf. Ende August hat die „Lücke“ ihre Lücke verlassen. Zu hoffen bleibt, dass die nun wieder Baulücke nachhaltig auf die sich allerdings mehr und mehr schließende Lücke in der Lehre deutet: die zwischen Theorie und ­(engagierter) Praxis.

Thematisch passende Artikel:

BDA-SARP-Award 2015 vergeben

Der Bund Deutscher Architekten BDA und der polnische Architektenverband SARP haben in Warschau den BDA-SARP-Award 2015 verliehen

Der Bund Deutscher Architekten BDA und der polnische Architektenverband SARP haben in Warschau den BDA-SARP-Award 2015 verliehen. Der bilaterale Nachwuchsförderpreis wird an Absolventen der...

mehr
Ausgabe 2010-02

KfW-Award: Mut zur Lücke! Einreichungen zum Wettbewerb noch bis zum 5. März 2010 möglich

Die KfW Bankengruppe hat wieder einmal einen Architekturwettbewerb ausgelobt. Wer sich noch bis zum 5. März mit seinem Projekt zur „Schließung einer Baulücke“ beteiligt, hat die Chance, an...

mehr
Ausgabe 2012-08

Temporärer Bau für Robert Wilsons „Via Crucis“ www.uni-weimar.de/architektur, www.kunstfestspiele-weimar.de

Für das Kunstfest Weimar realisiert der amerikanische Theaterregisseur Robert Wilson zusammen mit Studierenden der Fakultät Archi­tektur der Bauhaus-Universität in Weimar einen temporären...

mehr

Was ist gute Architektur?

BDA-Preis Thüringen „eins zu eins“ entschieden

Mit dem Architekturpreis „eins zu eins“, der 2011 zum ersten Mal ausgelobt wurde, ist dem Thema „gute Architektur“ vom Landesverband des Bund Deutscher Architekten, kurz BDA Thüringen, jetzt...

mehr

Auf Wanderschaft

Ausstellung zum Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau zu Gast an der Bauhaus-Universität Weimar

Ab dem 4. Dezember 2008 macht die Wanderausstellung zum Staatspreis für Architektur und Städtebau an der Fakultät Architektur der Bauhaus-Universität Weimar Station. Der vom Thüringer Ministerium...

mehr