Feuchteschutz für Holzzargen

Für seine Holzzargen bietet Schörghuber einen bauseitig unsichtbaren Feuchteschutz. Durch regelmäßige Einwirkung von Wisch-, Spritz- oder Kondenswasser kann es am Zargenfuß oftmals zu eindringender Feuchtigkeit und als Folge dessen zum Aufquellen des Materials kommen. Beim Feuchteschutz für Holzzargen wird ein ca. 5 cm hoher Sockel aus feuchteunempfindlichem Plattenmaterial gefertigt, der Feuchtigkeitsschäden dauerhaft verhindert. Das Feuchteschutz-System ist bauseitig unsichtbar und ohne optische Einbußen. Es ist als optionale Zusatzausstattung für fast alle Holzzargen und bei Bedarf auch für Türblattunterkanten erhältlich. In diesem Fall ist der Feuchteschutz an allen Tür-Typen von Schörghuber in 1- und 2-flügeliger Ausführung umsetzbar und kann mit anderen Spezialanforderungen für Brand-, Rauch- und Schallschutz sowie Einbruchhemmung kombiniert werden.

Schörghuber Spezialtüren KG, 84539 Ampfing
www.schoerghuber.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 8/9/2017

Unsichtbare Türzarge

Zeroline heißt die rahmenlose Aluminiumzarge von Schörghuber. Die Zarge verfügt über geprüfte Brand-, Rauch- und Schallschutzfunktionen und ist auch in einbruchhemmender Ausführung realisierbar....

mehr
Ausgabe 07/2017

Rahmenlose Türansicht

Zeroline nennt Schörghuber die vollständig in die Wand integrierte Aluminiumzarge mit geprüfter Brand-, Rauch- und Schallschutzfunktion, die eine rahmenlose Türansicht ermöglicht. Auch...

mehr