Ehemalige Celluloidfabrik, Leipzig

Gleich mehrfach wurde die Sanierung und Aufstockung eines denkmalgeschützten Kontorhauses in Leipzig ausgezeichnet – als positives Beispiel für innerstädtische Nachverdichtung und für die geforderte Nutzungsmischung von Wohnen und Arbeiten.

Bei der Aufstockung der ehemaligen Celluloidfabrik in Leipzig entschieden sich die ArchitektInnen von Knoche Architekten BDA für die Schaffung einer stilistisch und strukturell kompakten Struktur auf dem soliden Basisgebäude – ein eingetragenes Industriedenkmal aus dem Jahre 1896.

Als Beispiel für Weiterbauen im Bestand leistet das Projekt einen gelungenen Beitrag zur Baukultur urbanen Wohnens. Der dabei geschaffene Wohnraum ist mit 315 m² zwar flächenmäßig überschaubar, doch hat das sensibel umgesetzte Projekt deshalb nicht weniger Vorbildcharakter. Zusammen mit dem sanierten Bestand sind heute auf insgesamt 1 250 m² Wohnen und Co-Working-Space harmonisch vereint.

„Maßgabe war die Verdichtung der umgebenden Stadtstruktur, die aus mehrgeschossigen, gründerzeitlichen Wohn- und Gewerbebauten besteht. In dieser Struktur hatte das bestehende Kontorhaus aufgrund seiner geringen Höhe nur eine untergeordnete Präsenz, obwohl es gut sichtbar an einer markanten Kreuzung steht“, führt Prof. Knoche aus. „Wir wollten das Volumen daher stärken und die Aufstockung massiv ausführen. Gleichzeitig sollte dabei die Gebäudekontur versatzfrei übernommen werden. Also Weiterbauen mit Respekt vor der Substanz, das Gegenteil der häufig zurückgesetzten, gläsernen Parasiten.“ Im Bereich des Dachrandes wird die horizontale Gliederung des Bestandes aufgegriffen, während die Außenwände mit ihrer handwerklich ausgeführten, horizontal reliefierten Putzstruktur die Rauheit des Ziegelmauerwerks neu formulieren. Ausgeführt wurde die Putzfläche als Kammputz mit 15 mm tiefen Fugen.

Projektdaten

Architektur: Knoche Architekten BDA, Leipzig,

www.knoche-architekten.de

Fertigstellung: 2017

Hersteller: Wienerberger,

www.wienerberger.de

Produkte: Poroton S9-36,5-MiWo, Putzfassade mit Kammputzstruktur, Poroton Ziegeldecke V-TEC und Ziegeldecke FILIGRAN, Poroton-Plan-T9 36,5, HLZ Plan-T 17,5-1,4; Poroton-Plan-T 24,0-0,9, Poroton-Plan-T14 30,0, Poroton-Plan-T18 17,5

x

Thematisch passende Artikel:

Energetische Sanierung und Aufstockung

Höchst überzeugende Nachverdichtung

Eine umfassende energetische Sanierung ergänzt durch eine ungewöhnliche Aufstockung hat der verantwortliche Architekt und Mit-Bauherr Professor Klaus Klever in der Heinrichsallee in Aachen...

mehr

Egon Eiermann Award 2019 ausgeschrieben

Anmeldungen sind bis zum 03. Februar 2019 möglich

Egon Eiermann – Architekt, Möbeldesigner und Hochschullehrer. Mit dem Egon Eiermann Award werden bemerkenswerte Architekturentwürfe gefördert. 2019 wird der Preis erstmals in sieben europäischen...

mehr
Ausgabe 2016-07

Studentische Entwürfe für Wohnhochhäuser aus Ziegel www.wienerberger.de

Zusammen mit dem Ziegelhersteller Wienerberger, dem Hersteller für Putz- und Dämmsysteme Saint-Gobain Weber sowie der Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte entwickelten Architekturstudenten der TU...

mehr
Ausgabe 2018-12

Bauzeitverkürzung mit Ziegelfertigteilen

Mit Redbloc-Ziegelfertigteilen sind massive Ziegelrohbauten in nur wenigen Tagen errichtet. Ziegelfertigteile sind keine neue Erfindung, bereits in den 1920er-Jahren gab es erste Ansätze. Seitdem...

mehr
Ausgabe 2016-02

Spezialzement für Betonpflaster

Der Spezialzement OPTASTONE® unterstützt die Widerstandsfähigkeit von Betonwerkstoffen und Gestaltungen mit Betonsteinen. Seine optimierte Partikelgrößenverteilung ermöglicht die bessere...

mehr