Deutsche Botschaft, Paris/FR

Die Kanzlei der Deutschen Botschaft in Paris liegt im 8. Arrondissement an der Avenue Franklin D. Roosevelt ziemlich zentral auf der Rückseite des Grand Palais und nur wenige Schritte von den Champs-Élysées entfernt. Das in Stahlbetonskelettbauweise errichtete Gebäude stammt aus den 1960er-Jahren und wurde unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) zwischen 2015 und 2019 generalsaniert. Dabei lag, so das BBR, „der Schwerpunkt auf der Sanierung der oberirdischen Geschosse sowie der Erneuerung der Fassade“. Mit der hierfür notwendigen Planung wurde das Architekturbüro Baumewerd aus Münster beauftragt. Der im Dezember 2015 verstorbene Gründer des Büros, Prof. Dieter Georg Baumewerd, zählt zu den bedeutenden Vertretern der deutschen und internationalen Nachkriegsarchitektur und machte sich vor allem einen Namen für seine gebauten Museen und Botschaften. Im Zuge der Generalsanierung der deutschen Botschaft wurde unter anderem das alte Treppenhaus komplett entfernt. Für das neu gestaltete, achtstöckige Treppenhaus musste ein Deckendurchbruch mit neuer Einhausung geschaffen werden und es kamen elegante, weiße Fertigteiltreppen aus geschliffenen Betonfertigteilen zum Einsatz. Sowohl die Treppen als auch die runden Podeste wurden in einem Fertigteilwerk produziert, geschliffen und wo nötig von Hand nachgearbeitet, bevor sie eingebaut wurden.

Projektdaten

Architektur Sanierung: Architekturbüro Baumewerd, Münster, www.baumewerd-architekten.de

Fertigstellung: 2020

Hersteller: Dyckerhoff GmbH, www.dyckerhoff.com

Produkte: Dyckerhoff TERRAPLAN, Dyckerhoff WEISS

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-11

Le Roch Hotel & Spa Paris, Paris/FR

Das Boutiquehotel Le Roch in Paris befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Louvre in einer kleinen Seitenstraße im 1. Arrondissement. Die helle Fassade wirkt auf den ersten Blick schlicht und...

mehr
Ausgabe 2015-11

Markant eingebunden Basket Apartments, Paris/F

Das neu errichtete Studentenwohnheim am Rande des Parc La Vilette im 19. Pariser Arrondissement wurde von Ofis Architecture entworfen. Das Baugrundstück, dessen städtebauliche Erschließung vom...

mehr

Er baut in Ewigkeit

Ein Nachruf zum Tode von D. G. Baumewerd, von Robert Mehl, Aachen

Baumewerd hat Kirchen gebaut - viele Kirchen. Dabei fand er schnell zu einer ovalen Grundrissform mit einem mehr zur Mitte gerückten Altar. Dies sollte sein frühes Markenzeichen im Sakralbau sein....

mehr
Ausgabe 2015-04

Vordach Marquee M 1324-PC, Paris/FR www.bollinger-grohmann.com

Die materiellen Eigenschaften von Polymethylmethacrylat (PMMA), – umgangssprachlich Acryl- oder Plexiglas – sind vielschichtig, im Positiven wie im Negativen. Voll transparent lässt es sich gut...

mehr
Ausgabe 2019-02

Cité judiciaire de Paris, Paris/FR

Renzo Piano hatte schon mal in Paris einen Giganten bauen dürfen, zusammen mit Richard Rogers. Das war das Centre Pompidou, ein bis heute im Architekturdiskurs Maßstäbe setzendes Kulturgebäude,...

mehr