DBZ vor Ort Nachhaltiges Bauen und eine farbige Welt

Manche sagen, sie könnten es schon nicht mehr hören, das Wort nachhaltig, alles ist plötzlich nachhaltig, es vergeht damit zu einer gewissen Beliebigkeit. Und dabei ist nachhaltiges Bauen genau das nicht. Es ist die Herausforderung an uns, zukunftsgerichtet nachhaltig zu bauen. Es ist der verantwortungsgerechte Umgang mit der Natur, eine umweltfreundliche, ressourcenschonende Energieversorgung mit neuen und effizienten Technologien einzusetzen, die den Komfort und den Lebensstandard nicht verringern, eher verbessern. Und nicht zuletzt Räume zu schaffen, in denen man sich wohlfühlt und Lebensqualität genießen kann. Um genau das Thema ging es am 8. Juni in Hamburg, zu dem die Firma Jung zu den 5. Architekturgesprächen eingeladen hatte. Die Architekten Bob Gysin aus Zürich, Markus Spor von Benthem Crouwel Architekten, Jürgen Bruns-Berentelg, Geschäftsführung HafenCity Hamburg und Andreas Fischer, Projektleiter ECE Hamburg referierten anhand ihrer Projekte und diskutierten unter meiner Moderation. Für alle sagte Bob Gysin: „Nachhaltigkeit ist auch eine Haltung der Architekten, die Architektur wandelt sich und auch Architekten müssen sich wandeln“. www.jung.de

Identität und Komfort – Farbgestaltung im städtischen Raum, hieß das 8. Brilluxforum am ­1.Juni in Frankfurt. Vor 120 Zuhörern referierten Prof. Riklef Rambow, Ritz Ritzner, bogevischs buero, und Lars Krückeberg, GRAFT Architekten, zu dem gestellten Thema. Was Farbe bei uns erzeugt oder wie das Rot der Felsennelke in einem Studentenwohnheim seine Anwendung findet, können sie auf Seite 8 erfahren, und noch mehr unter www.Brillux.de.

Und nicht zuletzt: Längst überfällig der Architekturpreis für zertifizierte Passivhäuser. 60 Architekten und Architektinnen, mit Teilnehmern aus Japan, China, USA, Polen, Schweiz, Ungarn, Italien, Dänemark, Österreich und Deutschland beteiligten sich an dem Wettbewerb, von denen 50 zugelassen waren. Der Architekturpreis, den das Passivhaus Institut gemeinsam mit der Sächsischen Energieagentur Saena sowie der Architektenkammer Sachsen ausgelobt hatte, wurde nun erstmals im Rahmen der Passivhaustagung Ende Mai in Dresden verliehen. Die Ergebnisse in unserem „Energie Spezial“ auf Seite 55. BF

Thematisch passende Artikel:

Architekturgespräche

Vorträge und Diskussion zum Thema „Nachhaltiges Bauen“ am 8. Juni 2010, Hamburg

Mittlerweile im 5. Jahr richtet das Unternehmen Jung in ausgewählten Großstädten Fachveranstaltungen für Architekten aus. Die Architekturgespräche befassen sich stets mit aktuellen Themen, die...

mehr
Ausgabe 2010-04

Nachhaltiges Bauen JUNG Architekturgespräche 2010, die Termine

Das Unternehmen Jung aus Schalksmühle bietet seit einigen Jahren regelmäßig Informations- beziehungsweise Diskussionsveranstaltungen für Architekten und Bauherren an. Die Jung...

mehr

Architekturpreis der Architektenkammer Thüringen 2019 an Bauhaus Museum und Sommerfrischehaus in Döschnitz verliehen

Zwei Preisträger und drei Anerkennungen beim Architekturpreis der Architektenkammer Thüringen 2019

Das Bauhaus-Museum in Weimar von Architektin Prof. Heike Hanada, Berlin, sowie das Sommerfrischehaus in Döschnitz von Architektin Lina Mentrup, Jena, erhalten den Architekturpreis der...

mehr

Die Bayern feiern

Bayerischer Architekturpreis und Bayerischer Staatspreis für Architektur 2011 geht an Winfried Nerdinger

Die Gewinner des Bayerischen Architekturpreises 2011 stehen fest: Das Kuratorium unter Vorsitz von Dipl.-Ing. Architekt Günther Hoffmann, Ministerialdirektor im Bundesministerium für Verkehr, Bau...

mehr

Zum ersten Mal: Architekturpreis Energie

In Rheinland-Pfalz; Bewerbungsschluss ist der 17. Mai 2013

Das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung schreibt zusammen mit der Architektenkammer Rheinland-Pfalz 2013 zum ersten Mal den Architekturpreis Energie aus....

mehr