Cinnamon Tower, Hamburgwww.bolles-wilson.com, www.cinnamon-tower.de

Der Cinnamon Turm (Zimt Turm) wurde, obwohl damals nicht Teil des Wettbewerbs für das Überseequartier 2006, als freistehender Campanile, als „Pin“ (BOLLES+WILSON) auf die Ostseite der heute Osakaplatz genannten Piazza gestellt, wo er zwischen den Maßstäben vermitteln soll. Im Wettbewerb noch nicht 56 m hoch, zeigt sich der Wohnturm heute als einseitig leicht gekurvtes, schlank aufragendes Volumen hinter Alu-Fassadenpaneelen, die in drei unterschiedlich dunklen Rottönen eloxiert sind. Es gibt neun verschiedene Paneelformate. In ihrem Patchwork schließen sie an den Pavillon an der Osaka-Allee an, der schon 2008 realisiert wurde und mit dem Turm das Alte Hafenamt einfasst, das aktuell fertiggestellt und von den Architekten übergeben wurde. Das Alte Hafenamt ist eine Art Erweiterung des südlich anliegenden 25hours Hotel Hafencity mit Gästezimmern und einem großen Restaurant.

Der mit einem Grundriss von 13 x 16 m schlanke Wohnturm bietet ein 3-geschossiges Triplex-Apartment an der Spitze und 1-geschossige Apartments auf den unteren Geschossen. Insgesamt gibt es zehn Wohnun­gen – vier mit je 130 m², fünf mit je 185 m² und die über drei Geschosse oben mit 300 m². Im Erdgeschoss findet man eine Ladenfläche. Sämtliche Wohnungen sind bezogen, der Quadratmeterpreis beginnt bei knapp 10 000 €.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-07

Hochschul-Splitter Eignungstest, Julia Bolles-Wilson in Akademieklasse …

Am 23. Juli 2009 um 8.00 Uhr findet ein Eignungstest für das Studium der Architektur an der Hochschule in München statt. Ort: Karlstraße 6, Eingangshalle. Wie wir gerade erfuhren, wurde die...

mehr
Ausgabe 2019-02

Mehrgenerationenwohnen „An der Sebastiankirche“, Münster

Im Jahr 2009 gewann das Büro Bolles+Wilson den Wettbewerb für den Neubau von Wohnungen und einer Kindertagesstätte auf dem Gelände der Kirche St. Sebastian im Münsteraner Südviertel. Der ovale...

mehr

Bolles+Wilson realisieren Ärztehaus und Haus der Insel Akademie

Internationaler Wettbewerb für neuen Stadtteilkern in Hamburg Wilhelmsburg entschieden

Der Eingangskomplex am Inselpark bezeichnet die neue Bebauung an der südlichen Seite der Neuenfelder Straße und bildet einen markanten "Brückenkopf" des zurzeit entstehenden Quartiers Wilhelmsburg...

mehr
Ausgabe 2017-03

Mehrgenerationenwohnen „An der Sebastiankirche“, Münster www.bolles-wilson.com

Der eingeladene Wettbewerb 2009 verlangte die Planung einer Kindertagesstätte und rund 50 Eigentumswohnungen auf dem Gelände der profanierten Sebastiankirche in Münster. Die Gewinner des...

mehr
Ausgabe 2013-10

Umnutzung der Hanomag „U-Boot-Halle“, Hannover www.bolles-wilson.com

Mit Rainer Scholze, dem Erfinder und Eigentümer der Möbelproduktion RS Möbel aus Münster verbindet das ebenfalls in Münster ansässige Architekturbüro Bolles+Wilson eine schon längere...

mehr