Bauhandwerksedition 2
Eine Dokumentation zum Bauen im Bestand; und viele weitere Bücher in der Ankündigung

Manchmal müssen diejenigen, die etwas besonders gut von einer Sache verstehen, für diese Sache werben. Architekten, Handwerker, Historiker, Künstler, Ingenieure und Hersteller, und nicht zuletzt Autoren werben so zum Beispiel für das Bauen im Bestand. Collin Klostermeier und Thomas Wieckhorst haben das bereits zum zweiten Mal gemacht. Nach der erfolgreichen ersten Bauhandwerks-edition präsentieren sie uns nun dreizehn neugenutzte ehemalige Industriebauten und Werkgebäude, Speicher und Siloanlagen aus ganz Deutschland, die alle mit durchaus renommierten Architekten für unterschiedlichste Nutzungen wiederbelebt wurden. Zahlreiche Fotos, die auch bei den sonst zu selten abgedruckten Baustellendokumentationen überdurchschnittliche Qualität besitzen, eigens angefertigte Zeichnungen, die meist das Ganze, manchmal auch entscheidende Details zeigen, und nicht zuletzt Projektbeschriebe, die die Geschichte der einzelnen Bauten und ihre architektonischen Interventionen nachvollziehbar machen, alles das lässt die Frage, warum in diesem Bausektor so wenig vorhandenes Potential genutzt wird, noch berechtigter erscheinen. Mit einem einleitenden Essay von Artur Mandler, Professor für „Umnutzung, Bauerhaltung, Bauerneuerung“, Wuppertal (Collin Klostermeier u. Thomas Wieckhorst, Fabriken und Speicher neu genutzt. Edition Bauhandwerk, Bd. 2. Bauverlag, Gütersloh 2008, 176 S., 241 Abb., 49,90 €, ISBN 978-3-7625-3613-0).

Da wir in dem aktuellen Heft auf die Bücherseite verzichten müssen wir andererseits aber die Pflicht haben, gerade in der vorweihnachtlichen Zeit auf aktuelle Bücher hinzuweisen, sei hier nachdrücklich auf folgende Titel verwiesen, die aktuell oder ganz bald unter www.DBZ.de, Bücher, besprochen wurden/werden: Hausladen / Tichelmann, Ausbau Atlas. Integrale Planung – Innenausbau – Haus­technik. Edition Detail, München 2009; Chroma. Design, Architektur und Kunst in Farbe. Birkhäuser, Basel 2010; Gerda Breuer, Hans Schwippert. Bonner Bundeshaus 1949. Wasmuth, Tübingen 2009; Bernd Polster, BRAUN – Fifty Years of Design and Innovation. Edition Axel Menges, Stuttgart 2009; Böhmer/ Hausmann, Retrodesign. Verlag Hermann Schmidt, Mainz 2009; Markus Hanzer, Krieg der Zeichen. Spurenlesen im urbanen Raum. Verlag Herman Schmidt, Mainz 2009; Ralf Bock, Adolf Loos. Leben und Werke 1870-1933. DVA, München 2009; Annette Ludwig, Die Architekten Brüder Heinz und Bodo Rasch. Ein Beitrag zur Architekturgeschichte der zwanziger Jahre. Wasmuth, Tübingen 2009; Elke Blauert (Hrsg.), Neues Museum. Architektur. Sammlung. Geschichte. Nicolai, Berlin 2009; Oscar Niemeyer. DVA, München 2009; Migropolis. Venice/ Atlas of a Global Situation. Hatje Cantz, Ostfildern 2009; und last but not least das großartige „The Dolder Grand“, eine höchst aufschluss­reiche Publikation über eines der glamourösesten Hotels der Welt, veröffentlicht bei einem für solcherart Glanz eigentlich unverdächtigen Schweizer Verlag. Be. K.

Zur 'Bücherseite ...

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-04

Familienalbum

Die ersten Publikationen über Daniel Libeskind litten vor allem am Mangel: des Gebauten. Jetzt aber ist es Zeit, die fertiggestellten wie in Planung befindlichen Projekte vorzustellen. Doch bevor die...

mehr
Ausgabe 2009-02

Trendig gesetzt

J. Mayer H., oder wie ein Architekt sich selbst zur Marke gemacht hat? In jedem Fall zeigt die umfangreiche Publikation mit Darstellung der wichtigsten realisierten sowie projektierten Arbeiten ein...

mehr

DBZ wird Verbandszeitschrift des BDB

Ab dem 1.1.2009 wird die DBZ Deutsche Bauzeitschrift Organ des BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V.

Gütersloh 6.10.2008 - Die bundesweit 18.000 Mitglieder des größten Berufsverbands von Architekten und Ingenieuren des Bauwesens in Deutschland bekommen ab Januar 2009 die DBZ Deutsche...

mehr
Ausgabe 2011-11

Bücher im Herbst: Buchmesse 2011 www.buchmesse.de

Alle Jahre wieder stellt sich dem Suchenden in Frankfurt am Main auf der weltgrößten Buchmesse die Frage, ob er oder sie wohl neue, aufregende und erhellende Bücher zu Fragen der Architektur...

mehr

Die besten Architekturbücher des Jahres

DAM Architekturbuchpreis 2009 erstmals vergeben

Das Deutsche Architekturmuseum (DAM), Frankfurt am Main hat den DAM Architekturbuchpreis 2009 erstmals in fünf Kategorien vergeben. Der in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse organisierte...

mehr