Bauen mit Papier

Ein Haus aus Papier? Was heute noch utopisch klingt, könnte bald schon Realität werden. Die interdisziplinäre Forschungsgruppe „BAMP! Bauen mit Papier“ der Technischen Universität Darmstadt beschäftigt sich seit 2017 mit der Frage, wie Papier als nachhaltiges Baumaterial etabliert werden könnte. Die ForscherInnen kommen aus den Fachbereichen Architektur, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Maschinenbau und Chemie.

Das Projekt wird nun am ­Papiermuseum Düren in einer Ausstellung präsentiert, die vom Fachgebiet Plastisches Gestalten des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt kuratiert und entwickelt wurde. Anhand zahlreicher Modelle und Objekte werden die Forschungsergebnisse veranschaulicht. Sie verdeutlichen die Eigenschaften des Materials und seine Verarbeitungstechniken und zeigen experimentelle Methoden des Fügens und der Konstruktion, des Verformens und des Ausrüstens. Die Exponate werden in einem eigens für die Ausstellung gefertigten überdimensionalen Regal aus Papierrollen präsentiert. Die Ausstellung wird von Veranstaltungen mit den Projektbeteiligten begleitet.

www.plastik.architektur.tu-darmstadt.de, www.papiermuseum-dueren.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-09

LOEWE fördert Bauen mit Papier www.wissenschaft.hessen.de/loewe

Schöne Perspektiven für einen alten Werkstoff: Im Rahmen der 9. Förderstaffel der Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE) wird der neue Schwerpunkt „Bauen...

mehr
Ausgabe 2021-07/08

Bauen mit Papier

Seit 2012 erforscht ein interdisziplinäres Konsortium an der TU Darmstadt die Grundlagen des Bauens mit Papier – von der Faser bis hin zum Gebäude. Die Ergebnisse werden nun erstmals umfassend im...

mehr
Ausgabe 2011-07

Lehrgänge für energieeffizientes Bauen

Mit seinen interdisziplinären Energieberater Lehrgängen bieten die TU Darmstadt und die EW Medien und Kongresse GmbH ein maßgeschneidertes Angebot für Architekten, Ingenieure, Planer und...

mehr

Bye Bye Jo Eisele

Abschiedsvorlesung Professor Eisele, Fachgebiet Entwerfen und Baugestaltung, Fachbereich Architektur, am 3. Dezember 2014

Jo Eisele kann man mit gutem Gewissen als Urgestein des Fachbereichs Architektur bezeichnen. Seit über 40 Jahren zuerst als Student, später als wissenschaftlicher Mitarbeiter und schließlich als...

mehr
Ausgabe 2019-12

Neue Honorarprofessoren an der Hochschule Darmstadt

Zwei neue Honorarprofessoren unterrichten ab diesem Semester an der Hochschule Darmstadt. Zum einen lehrt Benjamin Krick, Mitglied der Geschäftsleitung am Passivhaus Institut Darmstadt, nun in seinem...

mehr