Klimagerechte Architektur honoriert

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2020 verliehen

Am Freitagabend dem 22.11. 2019 wurde in Düsseldorf der 12. Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. Für die herausragenden Leistungen im Bausektor erhält der Neubau der Alnatura Arbeitswelt in Darmstadt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Architektur 2020.

Nachdem der Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises dieses Jahr - neben Joachim Gauck, der Umweltaktivistin Paula Caballero und Simply Red Frontmann Mick Hucknall - auch an den dänischen Architekten Bjarke Ingels ging, wurden nun aus den Bereichen Wirtschaft, Architektur, Kommunen und Forschung die Gewinner prämiert. Acht Projekte waren in der Kategorie „nachhaltiges Bauen“ nominiert. Zu den drei Finalisten gehörten die Bücherei Kressbronn am Bodensee von Steimle Architekten, sowie die Baugemeinschaft Z8 in Leipzig von Atelier ASUNA.

Gewonnen hat der Alnatura Campus. Die Jury honorierte hier das Gesamtkonzept und den hohen Grad in der Umsetzung nachhaltiger Konzepte und Komponenten des Neubaus mit seiner in Europa einmalig großen, 12 m hohen Stampflehmfassade. Das Gebäudekonzept wurde in einem interdisziplinären Planungsprozess ausgearbeitet.

Der Preis geht damit an den Bauherrn der Campus 360 GmbH, den Nutzer Alnatura, die Architekten von haascookzemmrich – STUDIO 2050, den Lehmbauer Martin Rauch aus Vorarlberg, die Tragwerksplaner von Knippers Helbig, die Energieingenieure von Transsolar und an weitere Fachplaner. Das Team plante ein natürlich belüftetes Lowtech-Gebäude, das ressourcenschonend, unter Einsatz natürlicher, wiederverwendbarer Materialien und durch die sinnvolle Verwendung einer reduzierten Konstruktion eine sehr gute Ökobilanz aufweist.

Die Lehmfassade der Alnatura Arbeitswelt ist nicht nur die größte zweischalig ausgeführte Stampflehmfassade Europas, die Innenschale wurde zudem erstmals in dieser Weise mit einer Wandheizung geothermisch aktiviert. Die Jury lobt zu dem die Umsetzung von nachhaltiger gelungener Corporate Architecture als Marketing Strategie von Alnatura.

Deutschlands wichtigster Architekturpreis für nachhaltige Gebäude wird jedes Jahr gemeinsam von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. verliehen. Weitere Informationen zum Sieger und den Finalisten gibt es unter www.nachhaltigkeitspreis.de und www.dgnb.de.

Thematisch passende Artikel:

2019-06

Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Jetzt aber schnell!

Der Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ist verliehen (an Bjarke Ingels von BIG, s. „Menschen“, S.13), aber noch nicht entschieden ist, wer den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der...

mehr
2019-09

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur 2019

Die nominierten Gebäude für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Architektur stehen alle für gute nachhaltige und klimagerechte Architektur in Deutschland. 1| AIZ | Akademie der Deutschen...

mehr

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur 2019

Die nominierten Gebäude für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Architektur sind sehr unterschiedlich. Dennoch haben sie eines gemeinsam: Sie alle stehen für gute nachhaltige Architektur in...

mehr
2019-10

Ausgezeichnet für nachhaltiges Bauen

Prof. Dr. Natalie Eßig, Professorin für Baukonstruktion und Bauklimatik an der Hochschule München, erhält den Nachhaltigkeitspreis von B.A.U.M., dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für...

mehr

Aufruf zur Teilnahme am Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Architekten, Ingenieure, Bauherren oder Nutzer können sich am DGNB-Sonderpreis „Nachhaltiges Bauen“ noch bis zum 19. Juni 2015 mit ihren Projekten beteiligen

„Wir suchen Projekte, die auf überzeugende und inspirierende Weise zeigen, wie sich Nachhaltigkeit und architektonische Qualität zu einer Einheit verschmelzen lassen“, sagt Prof. Alexander...

mehr