Kitapreis 2020

Auszeichnung vorbildlicher Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen

Große Architektur für die Kleinen: Verleihung des Kitapreises an elf Kindertageseinrichtungen in NRW

Das Land Nordrhein-Westfalen und die Architektenkammer NRW zeichnen elf neue Kindertageseinrichtungen mit dem „Kita-Architekturpreis NRW 2020“ aus. Die Auszeichnungen gehen nach Bonn, Essen, Kamp-Lintfort, Köln, Mülheim an der Ruhr, Neuss, Münster und Troisdorf sowie zwei nach Aachen. Ein Objekt aus Herne erhält eine Anerkennung.

Zu dem Auszeichnungsverfahren waren 46 neue und erweiterte Gebäude eingereicht worden. „Die Bauaufgabe einer Kindertageseinrichtung ist von großer Bedeutung, formt sie doch die Lebenswelt unserer Jungen und Mädchen in einem jungen Alter“, betonte Kammerpräsident Ernst Uhing. Mit der Auszeichnung wollen das Land Nordrhein-Westfalen und die Architektenkammer NRW die Bedeutung der Architekturqualität von Kitabauten herausstellen und ihren positiven Einfluss auf die Lern- und Lebenswelt von Kindern betonen. Zugleich soll das Verfahren Träger von Kindertageseinrichtungen dazu anregen, der baulichen Qualität ihrer Anlagen besondere Beachtung zu schenken. Kinder- und Familienminister Joachim Stamp sagte: „Der Kitapreis setzt ein wichtiges Zeichen für kindgerechte Architektur und soll gleichzeitig Ansporn für künftige Bauprojekte sein. Kinder brauchen ein Umfeld, in dem sie sich gerne bewegen, miteinander lernen und unbeschwert aufwachsen können. Genau das haben die Preisträger aus ganz Nordrhein-Westfalen geschaffen.“

Kommunen, Kirchen, Elterninitiativen sowie private Träger von Kitas haben in jüngster Zeit viele Anbauten und Neubauten in Auftrag gegeben. „Unsere Kinder können sich am besten in guter Architektur entfalten“, hob Prof. Thomas Zimmermann (raum z architekten) in der Jurysitzung als Vorsitzender hervor. Prämiert wurden Neubauobjekte, Maßnahmen an bestehenden Bauten von Kindertageseinrichtungen und Umfeldgestaltungen, die den Bewertungskriterien der Auslobung in besonderer Weise entsprechen. Alle ausgezeichneten Kindertageseinrichtungen wurden im Zeitraum zwischen dem 01. Mai 2014 und dem 04. Oktober 2019 fertiggestellt.

Die Preisverleihung findet am 22. Juni 2020 im Düsseldorfer Kunstmuseum K20 statt. Die ausgezeichneten Kitas werden in einer Ausstellung präsentiert, die im August 2020 im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW (Haroldstraße 4, 40213 Düsseldorf) und vom 23. Juni bis zum 31. Juli 2020 im Haus der Architekten (Zollhof 1, 40221 Düsseldorf) zu sehen sein wird. Der Eintritt ist jeweils frei.

Thematisch passende Artikel:

2014-05

Kita-Preis 2014: schnell bewerben! www.aknw.de

Kindertageseinrichtungen gehören zu den öffentlichen Bauaufgaben, die in den letzten Jahren am stärksten zugenommen haben. Vor diesem Hintergrund vergibt das Land Nordrhein-Westfalen, vertreten...

mehr

Zehnmal erstklassig

Bund Deutscher Architekten BDA vergibt Auszeichnungen

Der Bund Deutscher Architekten BDA, Landesverband Nordrhein-Westfalen, zeichnet alle drei oder vier Jahre Architekten und ihre Bauherren für herausragende Gebäude, Bauensembles oder städtebauliche...

mehr

Linkes Rheinufer aufgepasst!

BDA sucht die besten Bauten am Niederrhein

Von Frühjahr 2010 an werden wieder die regionalen Architekturpreise des BDA in Nordrhein-Westfalen unter dem Namen "Auszeichnung guter Bauten" bzw. "Kölner Architekturpreis" durchgeführt. Den...

mehr

Kölner Architekturpreis (kap)

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung am 25. September 2010, Köln

Alle fünf Jahre zeichnet das nordrhein-westfälische Bauministerium in Kooperation mit der Architektenkammer NRW vorbildliche Bauten in Nordrhein-Westfalen aus. Die Auslobung richtet sich an...

mehr
2011-11

Architekturpreis NW verliehen www.bda-nrw.de

Der alle drei oder vier Jahre vom Bund Deutscher Architekten, Landesverband Nordrhein-Westfalen, vergebene „Architekturpreis Nordrhein-Westfalen“ geht an „Kolumba“, das Kunstmuseum des Erzbistums...

mehr