Uwe Schröder – Monolith

Collagen und Modelle. Eine Ausstellung, noch bis 21. Januar 2018 in Bonn

Gedanklicher Hintergrund der Reihe von Collagen ist eine intensive Auseinandersetzung Uwe Schröders mit dem Begriff des Orts und seiner Bedeutung für die Architektur. 

Seine Bestandsaufname des state of the art ist allerdings nicht positiv ausgefallen: Eine Architektur, die sich wirklich mit dem Ort auseinandersetzt, an dem sie steht oder den sie bewirken soll - so könnten die Collagen Schröders indirekt andeuten -, muss anderen Kriterien folgen als denen der Abstraktion, Reduktion, Versachlichung und Ästhetisierung der reinen, rationalen Form der Moderne. Sie darf emotionale, irrationale, sentimentale und romantische Elemente aufnehmen, die ihre Anpassungsfähigkeit an immer andere Kontexte und Situationen ermöglichen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln.

Uwe Schröder - Monolith

Eröffnung Donnerstag, 23. November, 19 Uhr | gkg studio
Einführung Prof. Andreas Denk, Vorsitzender der gkg
Öffnungszeiten  24. November 2017 bis 21. Januar 2018
An den Weihnachtsfeiertagen sowie Silvester und Neujahr geschlossen
Mi-Fr 15-18 | Sa 14-17 | So und feiertags 11-17 Uhr

Ort Gesellschaft für Kunst und Gestaltung e.V
Hochstadenring 22 - 53119 Bonn
0228 / 69 41 44 | info@gkg-bonn.de | www.gkg-bonn.de
 

Thematisch passende Artikel:

Magier des Lichts

Ausstellung „Richard Meier – Kunst und Architektur“ vom 14. Dezember 2008 bis 15. März 2009, Ulm

Als Architekt wurde Richard Meier international bekannt mit seinen Bauten kultureller Einrichtungen. Die Ausstellung ist eine Retrospektive auf das architektonische und künstlerische Werk Richard...

mehr

WohnRaumStadt

Ausstellung vom 10. bis 24. Oktober 2008, Potsdam

Nachdem die Ausstellung „WohnRaumStadt“ parallel zur Plan 08 in Köln zu sehen war, werden die Ergebnisse eines kooperativen Entwurfsprojekts nun in Potsdam vorgestellt. ,,Das Wohnen bestimmt den...

mehr

Konstruktiv konkret

Ausstellung "Konkrete Kunst zwischen Ost und West", Halle/Saale, von 9. Oktober bis 11. Dezember 2008

In einer Gegenüberstellung zeigt die Ausstellung anhand von Malereien, Collagen, Zeichnungen und Objekten von Karl-Heinz Adler und Thomas Lenk auf, welche Nähen und Parallelen trotz räumlicher...

mehr