Woche der Sonne

Bundesweite Solarkampagne vom 1. bis 9. Mai 2010

Direkte, dezentrale Energiegewinnung gewinnt an Bedeutung. Das spiegelt sich in Deutschlands größter Solarkampagne Woche der Sonne wider, die in diesem Jahr 300000 Besucher erwartet. Die Woche der Sonne bietet bundesweit die Gelegenheit, sich direkt vor der eigenen Haustür über die Vorteile, Potentiale und Zukunftsfelder der Solarstrom- und Solarwärmetechnologie zu informieren. Zwischen dem 1. und 9. Mai finden in ganz Deutschland rund 3000 Veranstaltungen statt; in deutschen Metropolen, Kleinstädten und auf dem Land.

Das Spektrum der Veranstaltungen während der Woche der Sonne reicht von Solarberatertagen und Solarfesten bis hin zu Tagen der offenen Tür bei Installateuren und Anlagebesitzern. Mehr als 1000 Akteure darunter Handwerksbetriebe, Energieberater, Kommunen, Ingenieurbüros, Umweltinitiativen und Solarunternehmen beteiligen sich aktiv an der Aktionswoche. Der „2. Traunsteiner Energietag“ am 8. Mai 2010 in Traunstein umfasst Exkursionen, eine Fachausstellung und Vorträge zu Themen wie „Altbausolarisierung“ und „Der Weg zur eigenen Solarstromanlage“. In Rheinbach bei Bonn beteiligt sich der Verein „Solarkochschule e.V.“ an der Woche der Sonne. Der Verein hat alle Schulen in Rheinbach mit einem Solarkocher ausgerüstet und bringt diese zum Einsatz, um die Kraft der Sonnenenergie zu demonstrieren. Im rheinland-pfälzischen Ingelheim geht eine Vortragsveranstaltung der Frage: „Klimawandel – Science Fiction oder Realität?“ nach.

Internet:www.woche-der-sonne.de

Thematisch passende Artikel:

Woche voller Sonne

Bundesweite Informationskampagne für Solarenergie vom 9. bis 17. Mai 2009

Solarenergie ist eine faszinierende Strom- und Wärmequelle: Solarmodule oder Solarkollektoren wandeln Sonnenlicht in Strom oder Wärme um - ohne Verschleiß, ohne Abgase und ohne Umweltbelastung....

mehr
2020-09

Projekt Voyager-PV für Solarmodule

Täglich schickt die Sonne 10?000-mal mehr Energie zur Erde, als hier täglich verbraucht wird. Rechnet man den Energieaufwand von Materialgewinnung, Produktion, Transport, Montage, Wartung und...

mehr
2012-02

Vor Überhitzung geschützt

Einen „Hitzeschild“ für das Fassadendämmsystem StoTherm Classic bietet die Fassadenfarbe StoColor X-black. Sie reflektiert Infrarotstrahlung und senkt Temperaturspitzen an der Fassade um 15 bis...

mehr