Kölner Gürzenich-Quartier

Planungswettbewerb entschieden

Acht Entwürfe galt es zu sichten und zu bewerten. Acht Entwürfe, die sich in unterschiedlicher Weise mit der möglichen Entwicklung des innerstädtischen Quartiers zwischen Augustinerstraße, Kleiner Sandkaul, Gürzenichstraße und Martinstraße in Köln auseinandersetzen. Eingeladen zu diesem Planungswettbewerb hatte die Entwicklungsgesellschaft Gürzenich-Quartier mbH & Co. KG, hinter der die Kölner PARETO GmbH, Projektentwickler der Kreissparkasse Köln, und die ebenfalls aus Köln stammenden Metropol Immobiliengruppe stehen.

Gewinner des Planungswettbewerbs ist das Kölner Büro ASTOC Architects & Planners. Zwei dritte Plätze gab es für das Berliner Büro Axthelm Architekten und MSM Meyer Schmitz-Morkramer (Köln/Darmstadt), und den vierten Platz belegt der Entwurf von Allmann Sattler Wappner (München). Eine Ausstellung in der Kölner Kreissparkasse präsentiert Arbeiten der Architekten noch bis zum 26. April 2010.

Das Wettbewerbsgrundstück liegt an einer Kulturachse mit Kölns berühmtesten Bauwerken. Durch eine Neuordnung des Areals sollen die städtebaulichen und architektonischen Potentiale wieder zum Leben erweckt werden. Mit ihrem Entwurf nehmen Astoc Architects & Planners Bezug auf die unterschiedlichen Höhen der Umgebungsbebauung. Das Bürogebäude bietet Platz für sehr verschiedene Bürotypologien, die eine flexible Nutzung von fassadenbezogenen Bürozellen bis hin zu offenen Teambüros erlauben. Eine Green Building Zertifizierung des Gebäudes durch die DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) wird angestrebt.

Internet: www.astoc.de

Thematisch passende Artikel:

Lokale Identität - Sehnsucht oder Wirklichkeit

Stadtgespräch am 9. Juni 2011, Oldenburg

Architekt Markus Neppl von ASTOC Architects and Planners/ Köln spricht im bau_werk über Lokale Identität. Kann unter den heutigen Bedingungen noch lokale Identität weitergeführt werden oder ist...

mehr
2011-05

MesseCity Köln entschieden; wir fragten nach www.astoc.de, DBZ.de

Bereits im Februar 2011 hatte der Kölner Stadt­rat seine Vergabeentscheidung für das Grund­stück zwischen dem Bahnhof Messe-Deutz und dem Eingang Süd der Koelnmesse, auf dem die neue MesseCity...

mehr
2011-10

Klostererweiterung in Hamborn www.astoc.de, www.abtei-hamborn.de

Die Klostergeschichte der Abtei St. Johann im Duisburger Stadtteil Hamborn ist eine lange und keineswegs gradlinige. Umbauten, Zerstörungen, Anbauten und Schließungen gehören ebenso dazu wie der...

mehr

Wenn Du ein Haus baust, denke an die Stadt

Podiumsdiskussion am 9. Dezember 2011, Köln

Unter dem Leitsatz Luigi Snozzis, der auch exemplarisch für die Arbeit des Kölner Büros ASTOC stehen könnte, diskutieren die Architekten anlässlich einer kürzlich im Berliner Jovis Verlag...

mehr

Wettbewerb MesseCity Köln entschieden

Gewinnerbüro ASTOC Architects and Planners, Köln, gibt Auskunft zu einem nicht ganz unumstrittenen Projekt

Bereits am 1. Februar 2011 hatte der Kölner Stadtrat seine Vergabeentscheidung für das Grundstück zwischen dem Bahnhof Messe-Deutz und dem Eingang Süd der Koelnmesse, auf dem die neue MesseCity...

mehr