Herman Hertzberger

Werkvortrag am 16. April 2013 in Osnabrück

Herman Hertzberger vom Architekturbüro Architectuurstudio HH in Amsterdam hält am Dienstag, 16. April 2013 einen Vortrag zum Thema „Architektur und Strukturalismus“ im Solarlux Forum in Bissendorf. Der 1932 geborene Hertzberger gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des Strukturalismus und stellt in seinen Entwürfen den Menschen in den Mittelpunkt. „Für mich stehen das Alltägliche, das Leben und die Empathie, also wie man sich verhält und was man braucht, im Vordergrund“, beschrieb der bekannte Architekt 2012 in einem Interview seine Philosophie. Seine Bauten wollen einen flexiblen und anpassungsfähigen Rahmen schaffen, der durch die Benutzer ausgefüllt und zum Leben erweckt wird. Erst dann hat die Architektur nach Hertzbergers Vorstellungen ihren vollwertigen Zustand erreicht.

Herman Hertzberger studierte Architektur an der Universität Delft und eröffnete bereits 1958 sein eigenes Architekturbüro. In den 50 Jahren seines Schaffens war er zudem nicht nur Redakteur der Architekturzeitschrift FORUM und hat als Autor mehrere Bücher veröffentlicht, sondern hatte neben einer Professur an der Universität Delft noch mehrere Gastprofessuren in diversen Ländern inne. Zu seinen bedeutendsten architektonischen Werken gehört das Verwaltungsgebäude der Versicherung Centraal Beheer in Apeldoorn (1968-1972), in dem er "polyvalente Räume" schuf.

Mit diesem Vortrag setzt Solarlux seine Veranstaltungsreihe für Architekten und Architekturinteressierte fort. Eine Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Werkvortrag Herman Hertzberger

Dienstag, 16. April  2013, Beginn: 19.00 Uhr

Adresse: SOLARLUX-Forum, Gewerbepark 9-11, 49143 Bissendorf (bei Osnabrück). Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung auf www.solarlux.de wird gebeten. Anschließend „Get Together“. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

Thematisch passende Artikel:

2011-09

Strukturiert retro

Originär eine Erfindung der Sprachwissenschaften wurde der Strukturalismus im 20. Jahrhundert von zahlreichen weiteren Wissenschaftszweigen vereinnahmt. In den 60er und 70er Jahren wurde die Theorie...

mehr

Strukturalismus in Architektur und Städtebau

Internationales Symposium vom 19. bis 21. November 2009, München

Die für den Strukturalismus wesentliche Doppelkategorie von Primär- und Sekundärstruktur (langue und parole), avancierte in den 60er und 70er Jahren auch zu einer Leitideologie in Architektur und...

mehr
2013-06

Immer ein Kompromiss? Über den architek­tonischen Raum Ein Gespräch mit Herman Hertzberger, architectuurstudio Hertzberger, Amsterdam www.hertzberger.nl

DBZ: Herr Hertzberger, in Ihrem Vortrag über den Strukturalismus war viel von Paradoxien die Rede. Muss man nicht das dem Strukturalismus zugrundeliegende Ordnungsschema, also die definierte...

mehr
2011-11

Ort der Begegnung Hochschule NHL in Leeuwarden/NL

Nach sechsjähriger Planungs- und Bauzeit wurde im Mai 2010 die „Noordelijke Hogeschool Leeuwarden“ in der niederländischen Provinz Friesland eröffnet. Die 1987 gegründete Hochschule hat eine...

mehr
2013-01

Wer im Glashaus sitzt… bleibt trocken

Solarlux zeigt mit der Neuheit Atrium Carré ein Glashaus im Stil der Bauhaus-Architektur. Besonderheit des 2,70?m hohen, freistehenden Glashauses ist eine umlaufende 400?mm hohe Traufenblende aus...

mehr