Geschenke der Amerikaner

Das Architekturerbe der alliierten Präsenz in West-Berlin

Die Technische Universität Berlin und die Studentendorf Berlin-Schlachtensee eG zeigen im Amerika-Haus die Fotoausstellung „Geschenke der Amerikaner – Das Architekturerbe der alliierten Präsenz in West-Berlin“. Anlass sind neben dem 60. Jahrestag der Berliner Luftbrücke und der Beendigung der Blockade, auch die Jubiläen „60 Jahre FU Berlin“ und „50 Jahre Studentendorf Schlachtensee“. Initiiert wurde die Ausstellung von der Architekturfotografin Mila Hacke, die auch das Projekt leitet.

Die Fotoausstellung zeigt die zahlreichen von den US-Amerikanern gestifteten Kulturbauten in Berlin. Die vielen von der amerikanischen Besatzungsmacht, US-Stiftungen, aber auch von Privatpersonen finanzierten Gebäude hatten für die Berliner und die noch junge Demokratie im Kalten Krieg eine hohe Symbolkraft. Diese Bauten der 1950er-Jahre sind durch denkmalgerechte Sanierungen in den letzten Jahren wieder stärker in den öffentlichen Fokus gerückt und werden zunehmend als bedeutende Architekturen und Teil der eigenen Geschichte wahrgenommen. 

In den Architekturfotografien von Mila Hacke werden Gebäude der Freien Universität, die Amerika-Gedenkbibliothek, die heute vom Haus der Kulturen der Welt genutzte Kongresshalle sowie die von den Amerikanern in Berlin selbst genutzten Einrichtungen wie das RIAS-Rundfunkgebäude oder die Siedlung „American Community“ am Hüttenweg mit dem Outpost-Theater und der US-Army-Chapel gezeigt. Für das Projekt recherchiert sie seit 2005 vor Ort und in Archiven. Mit einer Großformatkamera setzte die Architektin die bekannten und weniger bekannten Bauten in Szene, so dass die Strahlkraft aus ihrer Entstehungszeit wieder spürbar wird. 

Die Ausstellung, die den Auftakt eines Forschungsprojektes bildet, stellt die nachkriegsmodernen Architekturikonen der deutsch-amerikanischen Freundschaft vor und soll dazu anregen, die Hinterlassenschaft der amerikanischen Besatzungsmacht von 1945-94 als wichtiges Architekturerbe zu begreifen. Eine mehrwöchige, öffentliche Vorlesungsreihe der TU Berlin im Amerika Haus begleitet die Ausstellung und wird sich insbesondere der Frage widmen, wie die amerikanische Präsenz das Stadtbild West-Berlins prägte. Neben anderen Sponsoren wird die Veranstaltung von der Gesellschaft von Freunden e. V. der TU Berlin unterstützt. 

Die Vortragsreihe findet im Amerika-Haus statt sowie im Architekturgebäude der TU Berlin, Straße des 17. Juni 152, Raum A 053.

Veranstaltung: Fotoausstellung „Geschenke der Amerikaner – Das Architekturerber der allierten Präsenz in West-Berlin“
Ort: Amerika Haus, Hardenbergstraße 21-24, 10623 Berlin
Zeit: 9. Mai bis 30. Juni 2009
Weitere Informationen: Die Ausstellungseröffnung findet am 8. Mai 2009 um 18 Uhr statt.  
Veranstaltung: Architekturführung Reeducation Safari der Schaustelle Nachkriegsmoderne
Start: Amerika Haus, Hardenbergstraße 21-24, 10623 Berlin Zeit: 28. Juni 2009, 10 Uhr Weitere Informationen: Um Anmeldung wird gebeten
Tel. 030/ 93 95 040
 
Internet: www.geschenke-der-amerikaner.de

Thematisch passende Artikel:

Revisited

Ausstellung zu den Standorten der Alliierten in Berlin vom 24. September 2010 bis 28. August 2011, Berlin

Am 24. September 2010 eröffnet das AlliiertenMuseum in Berlin-Zehlendorf mit seiner neuenWechselausstellung „REVISITED – Standorte der Alliierten in Berlin“ einen virtuellen Stadtspaziergang auf...

mehr

Der Blick des Fotografen

Ausstellung Aspekte der Architekturfotografie vom 20. November bis 19. Dezember 2008, Mainz

In seiner letzten Veranstaltung in 2008 präsentiert das Zentrumbaukultur mit dem Architekturfotografen Christian Welzel aus Hofheim (www.welzel-fotodesign.de) und seinen Arbeiten erstmals eine reine...

mehr

Material und Architektur

Ausstellung “An Atlas of Fabrication” vom 27. Februar bis 27. März 2009, London

Die Ausstellung präsentiert die Arbeit des jungen, international ausgerichteten deutsch-amerikanischen Büros. Mit einem Schlag bekannt wurden Barkow Leibinger durch die Laser-Fabrik bei Stuttgart,...

mehr

Architektur.Film.Amerika

Architektur-Positionen im Wintersemester 2009/2010

Der Studiengang Architektur der TU Kaiserslautern verlegt seine übergreifende Vortragsreihe „Architektur-Positonen“ im kommenden Wintersemester ins Kino. Referent der insgesamt sieben...

mehr

Mauergeschichten

Fotoausstellung „Historische Spuren der Berliner Mauer“ vom 5. Januar bis 1. März 2009, Bielefeld

In der Universitätsbibliothek Bielefeld widmet sich vom 5. Januar bis 1. März 2009 eine Fotoausstellung den wenigen heute noch verbliebenen "Historischen Spuren der Berliner Mauer". Im Zusammenhang...

mehr